[ - Collapse All ]
Reliquie  

Re|li|quie [...iə] die; -, -n <»Zurückgelassenes, Überrest«>:

1.körperlicher Überrest eines Heiligen, Überrest seiner Kleidung, seiner Gebrauchsgegenstände od. Marterwerkzeuge als Gegenstand religiöser Verehrung.


2.(selten) kostbares Andenken
Reliquie  

Re|li|quie, die; -, -n [mhd. reliquie < kirchenlat. reliquiae (Pl.) < lat. reliquiae="Zurückgelassenes," zu: relinquere="zurücklassen," aus: re-="zurück," wieder u. linquere="(zurück)lassen] (Rel., bes. kath. Kirche): Überrest der Gebeine, Asche, Kleider o. Ä. eines Heiligen, Religionsstifters o. Ä., der als Gegenstand religiöser Verehrung dient: -n verehren; eine R. in einem Schrein aufbewahren, ausstellen; er hütete, verwahrte das Bild wie eine R. (sehr sorgfältig).
Reliquie  

Re|li|quie, die; -, -n (Überrest der Gebeine, Kleider o. Ä. eines Heiligen als Gegenstand religiöser Verehrung)
Reliquie  

Re|li|quie, die; -, -n [mhd. reliquie < kirchenlat. reliquiae (Pl.) < lat. reliquiae="Zurückgelassenes," zu: relinquere="zurücklassen," aus: re-="zurück," wieder u. linquere="(zurück)lassen] (Rel., bes. kath. Kirche): Überrest der Gebeine, Asche, Kleider o. Ä. eines Heiligen, Religionsstifters o. Ä., der als Gegenstand religiöser Verehrung dient: -n verehren; eine R. in einem Schrein aufbewahren, ausstellen; er hütete, verwahrte das Bild wie eine R. (sehr sorgfältig).
Reliquie  

n.
<[-kviə] f. 19> körperl. Überrest eines Heiligen od. ihm einst gehöriger Gegenstand; kultisch verehrtes Andenken [<lat. reliquiae „Zurückgelassenes, Überrest“; zu relinquere „zurück-, übrig lassen“]
[Re'li·quie]
[Reliquien]