[ - Collapse All ]
renitent  

re|ni|tẹnt <lat.>: widerspenstig, widersetzlich
renitent  

re|ni|tẹnt <Adj.> [frz. rénitent = dem Druck widerstehend < lat. renitens (Gen.: renitentis), 1. Part. von: reniti="sich" widersetzen] (bildungsspr.): sich dem Willen, den Wünschen, Weisungen anderer hartnäckig widersetzend, sich dagegen auflehnend; widersetzlich: -e Schüler; eine -e Haltung einnehmen; sich r. äußern.
renitent  

re|ni|tẹnt <lat.> (widerspenstig, widersetzlich)
renitent  

bockig, eigensinnig, störrisch, unwillig, verbockt, widerborstig, widersetzlich, widerspenstig; (ugs.): bockbeinig, dickköpfig.
[renitent]
[renitenter, renitente, renitentes, renitenten, renitentem, renitenterer, renitentere, renitenteres, renitenteren, renitenterem, renitentester, renitenteste, renitentestes, renitentesten, renitentestem]
renitent  

re|ni|tẹnt <Adj.> [frz. rénitent = dem Druck widerstehend < lat. renitens (Gen.: renitentis), 1. Part. von: reniti="sich" widersetzen] (bildungsspr.): sich dem Willen, den Wünschen, Weisungen anderer hartnäckig widersetzend, sich dagegen auflehnend; widersetzlich: -e Schüler; eine -e Haltung einnehmen; sich r. äußern.
renitent  

Adj. [frz. r¨¦nitent = dem Druck widerstehend [ lat. renitens (Gen.: renitentis), 1. Part. von: reniti = sich widersetzen] (bildungsspr.): sich dem Willen, den Wünschen, Weisungen anderer hartnäckig widersetzend, sich dagegen auflehnend; widersetzlich: -e Schüler; eine -e Haltung einnehmen; sich r. äußern.
renitent  

renitent, widersetzlich, widerspenstig
[widersetzlich, widerspenstig]
renitent  

adj.
<Adj.; -er, am -esten> widerspenstig, widersetzlich [<frz. rénitent „dem Druck widerstehend“ u. lat. renitens „sich entgegenstemmend“, Part. Präs. von reniti „sich entgegenstemmen“]
[re·ni'tent]
[renitenter, renitente, renitentes, renitenten, renitentem, renitenterer, renitentere, renitenteres, renitenteren, renitenterem, renitentester, renitenteste, renitentestes, renitentesten, renitentestem]