[ - Collapse All ]
repetieren  

re|pe|tie|ren:

1.durch Wiederholen einüben, lernen.


2.eine Klasse noch einmal durchlaufen (weil man das Klassenziel nicht erreicht hat).


3.(fachspr., meist verneint) a)(von Uhren) auf Druck od. Zug die Stunde nochmals angeben, die zuletzt durch Schlagen angezeigt worden ist;

b)(beim Klavier) als Ton richtig zu hören sein, richtig anschlagen

repetieren  

re|pe|tie|ren <sw. V.; hat> [lat. repetere, eigtl. = wieder auf etw. losgehen; von Neuem verlangen, aus: re- = wieder, zurück u. petere = zu erreichen suchen, streben, verlangen]:

1.(bildungsspr.) durch Wiederholen einüben, lernen: eine Lektion, Vokabeln r.


2.(bildungsspr.) eine Klasse noch einmal durchlaufen (wenn das Klassenziel nicht erreicht worden ist): der Schüler musste r.


3.(von Uhren) auf Druck od. Zug die Stunde nochmals angeben, die zuletzt durch Schlagen angezeigt worden ist.
repetieren  

re|pe|tie|ren (wiederholen)
repetieren  

re|pe|tie|ren <sw. V.; hat> [lat. repetere, eigtl. = wieder auf etw. losgehen; von Neuem verlangen, aus: re- = wieder, zurück u. petere = zu erreichen suchen, streben, verlangen]:

1.(bildungsspr.) durch Wiederholen einüben, lernen: eine Lektion, Vokabeln r.


2.(bildungsspr.) eine Klasse noch einmal durchlaufen (wenn das Klassenziel nicht erreicht worden ist): der Schüler musste r.


3.(von Uhren) auf Druck od. Zug die Stunde nochmals angeben, die zuletzt durch Schlagen angezeigt worden ist.
repetieren  

[sw. V.; hat] [lat. repetere, eigtl.= wieder auf etw. losgehen; von neuem verlangen, aus: re-= wieder, zurück u. petere= zu erreichen suchen, streben, verlangen]: 1. (bildungsspr.) durch Wiederholen einüben, lernen: eine Lektion, Vokabeln r. 2. (bildungsspr.) eine Klasse noch einmal durchlaufen (wenn das Klassenziel nicht erreicht worden ist): der Schüler musste r. 3. (von Uhren) auf Druck od. Zug die Stunde nochmals angeben, die zuletzt durch Schlagen angezeigt worden ist.
repetieren  

v.
<V.t.; hat> wiederholen, durch Wiederholen einüben [<lat. repetere „wiederholen“; eigtl. „von neuem anstreben“; zu petere „anstreben, zu erreichen suchen“]
[re·pe'tie·ren]
[repetiere, repetierst, repetiert, repetieren, repetierte, repetiertest, repetierten, repetiertet, repetierest, repetieret, repetier, repetiert, repetierend]