[ - Collapse All ]
Repression  

Re|pres|si|on die; -, -en <lat.>:

1.(Psychol.) Unterdrückung von Triebregungen.


2.(Soziol.) a)Unterdrückung individueller Entfaltung u. individueller Triebäußerungen durch gesellschaftliche Strukturen u. Autoritätsverhältnisse;

b)politische Gewaltanwendung.



3.(Med., Biol.) Unterdrückung, Hemmung der genetischen Informationsübergabe
Repression  

Re|pres|si|on, die; -, -en [frz. répression < lat. repressio, zu: repressum, 2. Part von: reprimere="zurückdrängen] (bildungsspr.): [gewaltsame] Unterdrückung von Kritik, Widerstand, politischen Bewegungen, individueller Entfaltung, individuellen Bedürfnissen.
Repression  

Re|pres|si|on, die; -, -en <franz.> (Unterdrückung [von Kritik, polit. Bewegungen u._Ä.])
Repression  

Knebelung, Unfreiheit, Unterdrückung, Unterjochung; (geh.): Joch.
[Repression]
Repression  

Re|pres|si|on, die; -, -en [frz. répression < lat. repressio, zu: repressum, 2. Part von: reprimere="zurückdrängen] (bildungsspr.): [gewaltsame] Unterdrückung von Kritik, Widerstand, politischen Bewegungen, individueller Entfaltung, individuellen Bedürfnissen.
Repression  

Repression, Unterdrückung
[Unterdrückung]
Repression  

n.
<f. 20> Abwehr, Hemmung; Unterdrückung [<lat. repressio „das Zurückdrängen“; zu reprimere „zurückdrängen“]
[Re·pres·si'on]
[Repressionen]