[ - Collapse All ]
reprivatisieren  

re|pri|va|ti|sie|ren <lat.>: ein verstaatlichtes Unternehmen in Privateigentum zurückführen; Ggs. ↑ sozialisieren
reprivatisieren  

re|pri|va|ti|sie|ren <sw. V.; hat> [zu lat. re- = wieder u. ↑ privatisieren ] (Wirtsch., Politik): staatliches od. gesellschaftliches Eigentum in Privatbesitz zurückführen: die öffentlichen Verkehrsbetriebe r.
reprivatisieren  

re|pri|va|ti|sie|ren <franz.> (staatliches od. gesellschaftliches Eigentum in Privatbesitz zurückführen)
reprivatisieren  

re|pri|va|ti|sie|ren <sw. V.; hat> [zu lat. re- = wieder u. ↑ privatisieren] (Wirtsch., Politik): staatliches od. gesellschaftliches Eigentum in Privatbesitz zurückführen: die öffentlichen Verkehrsbetriebe r.
reprivatisieren  

[sw. V.; hat] [zu lat. re-= wieder u. privatisieren] (Wirtsch., Politik): staatliches od. gesellschaftliches Eigentum in Privatbesitz zurückführen: die öffentlichen Verkehrsbetriebe r.
reprivatisieren  

v.
<[-va-] V.t.; hat> ein verstaatlichtes Unternehmen ~ in Privatbesitz zurückführen; ;Sy entnationalisieren[<lat. re… „wieder“ + privatisieren]
[re·pri·va·ti'sie·ren]
[reprivatisiere, reprivatisierst, reprivatisiert, reprivatisieren, reprivatisierte, reprivatisiertest, reprivatisierten, reprivatisiertet, reprivatisierest, reprivatisieret, reprivatisier, reprivatisiert, reprivatisierend]