[ - Collapse All ]
Republik  

Re|pu|b|lik die; -, -en <lat.-fr.>: Staatsform, bei der die Regierenden für eine bestimmte Zeit vom Volk od. von Repräsentanten des Volkes gewählt werden
Republik  

Re|pu|blik [auch: ...blɪk], die; -, -en [frz. république < lat. res publica="Staat(sgewalt)," eigtl.="öffentliche" Sache]: Staatsform, bei der die Regierenden für eine bestimmte Zeit vom Volk od. von Repräsentanten des Volkes gewählt werden: demokratische, sozialistische -en.
Republik  

Re|pu|b|lik, die; -, -en <franz.>; die Berliner Republik; die Erste Republik (in Österreich)
Republik  

Re|pu|blik [auch: ...blɪk], die; -, -en [frz. république < lat. res publica="Staat(sgewalt)," eigtl.="öffentliche" Sache]: Staatsform, bei der die Regierenden für eine bestimmte Zeit vom Volk od. von Repräsentanten des Volkes gewählt werden: demokratische, sozialistische -en.
Republik  

[auch: ...], die; -, -en [frz. r¨¦publique [ lat. res publica= Staat(sgewalt), eigtl.= öffentliche Sache]: Staatsform, bei der die Regierenden für eine bestimmte Zeit vom Volk od. von Repräsentanten des Volkes gewählt werden: demokratische, sozialistische -en.
Republik  

n.
<f. 20> Staatsform, bei der die Regierung auf bestimmte Zeit gewählt wird [<frz. république <lat. res publica „Gemeinwesen, Staatswesen, Staat“, eigtl. „öffentliche Angelegenheit“]

Die Buchstabenfolge re·pu·bl… kann in Fremdwörtern auch re·pub·l… getrennt werden.
[Re·pu'blik]
[Republiken]