[ - Collapse All ]
Repudiation  

Re|pu|di|a|ti|on die; -, -en <lat.>:

1.(Rechtsw. veraltet) Verwerfung, Verschmähung, Ausschlagung (z. B. eines Vermächtnisses).


2.(Wirtsch.) Verweigerung der Annahme von Geld wegen geringer Kaufkraft.


3.(Wirtsch.) ständige Ablehnung eines Staates, seine Anleiheverpflichtungen zu erfüllen
Repudiation  

Re|pu|di|a|ti|on, die; -, -en <lat.> (Wirtsch. Verweigerung eines gesetzl. Zahlungsmittels [durch die Bevölkerung]; Zahlungsverweigerung eines Staates)