[ - Collapse All ]
requirieren  

re|qui|rie|ren <»aufsuchen; nachforschen; verlangen«>:

1.für Heereszwecke beschlagnahmen.


2.(scherzh.) [auf nicht ganz rechtmäßige Weise] beschaffen, herbeischaffen.


3.Nachforschungen anstellen, untersuchen.


4.(Rechtsw. veraltet) ein anderes Gericht od. eine andere Behörde um Rechtshilfe in einer Sache ersuchen
requirieren  

re|qui|rie|ren <sw. V.; hat> [spätmhd. requiriren < lat. requirere (2. Part.: requisitum)="nachforschen;" verlangen, zu: re-="wieder," zurück u. quaerere="[auf]suchen;" erstreben; verlangen]:

1.[für militärische Zwecke] beschlagnahmen: Lebensmittel für die Truppe r.


2.(Rechtsspr. veraltet) ein anderes Gericht, eine andere Behörde um Rechtshilfe ersuchen.
requirieren  

re|qui|rie|ren <lat.> (beschlagnahmen [für milit. Zwecke])
requirieren  

re|qui|rie|ren <sw. V.; hat> [spätmhd. requiriren < lat. requirere (2. Part.: requisitum)="nachforschen;" verlangen, zu: re-="wieder," zurück u. quaerere="[auf]suchen;" erstreben; verlangen]:

1.[für militärische Zwecke] beschlagnahmen: Lebensmittel für die Truppe r.


2.(Rechtsspr. veraltet) ein anderes Gericht, eine andere Behörde um Rechtshilfe ersuchen.
requirieren  

[sw. V.; hat] [spätmhd. requiriren [ lat. requirere(2. Part.: requisitum)= nachforschen; verlangen, zu: re-= wieder, zurück u. quaerere= [auf]suchen; erstreben; verlangen]: 1. [für militärische Zwecke] beschlagnahmen: Lebensmittel für die Truppe r. 2. (Rechtsspr. veraltet) ein anderes Gericht, eine andere Behörde um Rechtshilfe ersuchen.
requirieren  

v.
<V.t.; hat> beschlagnahmen, herbeischaffen, besorgen (für Truppen); untersuchen, (um Rechtshilfe) ersuchen; anfordern [<lat. requirere „aufsuchen, nach etwas fragen, verlangen“; zu quaerere „suchen, verlangen“]
[re·qui'rie·ren]
[requiriere, requirierst, requiriert, requirieren, requirierte, requiriertest, requirierten, requiriertet, requirierest, requirieret, requirier, requiriert, requirierend]