[ - Collapse All ]
residieren  

re|si|die|ren <lat.(-engl.)>:
a)seinen Wohnsitz haben (in Bezug auf [regierende] Fürsten);

b)sich im Ausland [am zweiten Wohnsitz] aufhalten
residieren  

re|si|die|ren <sw. V.; hat> [lat. residere = sich niederlassen, sich aufhalten, zu: re- = wieder, zurück u. sedere = sitzen] (bildungsspr.): (von regierenden Fürsten o. Ä.) eine Stadt o. Ä. als Residenz (2) bewohnen; Hof halten.
residieren  

re|si|die|ren <lat.> (seinen Wohnsitz haben [bes. von regierenden Fürsten])
residieren  

Hof halten, seinen Amtssitz/Regierungssitz haben.
[residieren]
[residiere, residierst, residiert, residierte, residiertest, residierten, residiertet, residierest, residieret, residier, residierend]
residieren  

re|si|die|ren <sw. V.; hat> [lat. residere = sich niederlassen, sich aufhalten, zu: re- = wieder, zurück u. sedere = sitzen] (bildungsspr.): (von regierenden Fürsten o. Ä.) eine Stadt o. Ä. als Residenz (2) bewohnen; Hof halten.
residieren  

[sw. V.; hat] [lat. residere= sich niederlassen, sich aufhalten, zu: re-= wieder, zurück u. sedere= sitzen] (bildungsspr.): (von regierenden Fürsten o.Ä.) eine Stadt o.Ä. als Residenz (2) bewohnen; Hof halten.
residieren  

v.
<V.i.; hat> seinen Wohn-, Regierungssitz haben (von hoch gestellten Personen); der deutsche Bundespräsident residiert jetzt in Berlin [<lat. residere „sitzen“, eigtl. „sitzend zurückbleiben“; zu sedere „sitzen“]
[re·si'die·ren]
[residiere, residierst, residiert, residieren, residierte, residiertest, residierten, residiertet, residierest, residieret, residier, residiert, residierend]