[ - Collapse All ]
restaurieren  

re|s|tau|rie|ren <lat.(-fr.)>:

1.(ein Kunst-, Bauwerk, einen Kunstgegenstand, ein Gemälde o. Ä.) in seinen ursprünglichen Zustand bringen, wiederherstellen, ausbessern.


2.eine frühere, überwundene politische, gesellschaftliche Ordnung wiederherstellen.


3.sich restaurieren (veraltend) sich erholen, sich erfrischen
restaurieren  

res|tau|rie|ren <sw. V.; hat> [frz. restaurer = wiederherstellen, stärken < lat. restaurare="wiederherstellen]:"

1.(bildungsspr.) ein schadhaftes, unansehnlich gewordenes, in den Farben verblichenes o. ä. Kunstwerk, Gemälde od. Bauwerk wiederherstellen, wieder in seinen ursprünglichen Zustand bringen: ein Gemälde, ein Bauwerk, einen Film fachmännisch, sorgfältig r.


2.(bildungsspr.) eine frühere politische, gesellschaftliche Ordnung wiederherstellen.
restaurieren  

re|s|tau|rie|ren <franz.> (wieder in den ursprünglichen Zustand bringen, ausbessern [bes. von Kunstwerken])
restaurieren  

aufarbeiten, auffrischen, ausbessern, grunderneuern, grundüberholen, instand setzen, reparieren, revidieren, sanieren, überholen, [wieder] herrichten, wiederherstellen; (ugs.): flicken; (bes. südd., österr., schweiz.): richten.
[restaurieren]
[restauriere, restaurierst, restauriert, restaurierte, restauriertest, restaurierten, restauriertet, restaurierest, restaurieret, restaurier, restaurierend]
restaurieren  

res|tau|rie|ren <sw. V.; hat> [frz. restaurer = wiederherstellen, stärken < lat. restaurare="wiederherstellen]:"

1.(bildungsspr.) ein schadhaftes, unansehnlich gewordenes, in den Farben verblichenes o. ä. Kunstwerk, Gemälde od. Bauwerk wiederherstellen, wieder in seinen ursprünglichen Zustand bringen: ein Gemälde, ein Bauwerk, einen Film fachmännisch, sorgfältig r.


2.(bildungsspr.) eine frühere politische, gesellschaftliche Ordnung wiederherstellen.
restaurieren  

[sw. V.; hat] [frz. restaurer= wiederherstellen, stärken [ lat. restaurare= wiederherstellen]: 1. (bildungsspr.) ein schadhaftes, unansehnlich gewordenes, in den Farben verblichenes o.ä. Kunstwerk, Gemälde od. Bauwerk wiederherstellen, wieder in seinen ursprünglichen Zustand bringen: ein Gemälde, ein Bauwerk, einen Film fachmännisch, sorgfältig r. 2. (bildungsspr.) eine frühere politische, gesellschaftliche Ordnung wiederherstellen.
restaurieren  

überholen, restaurieren, wieder herstellen, wiederherstellen
[überholen, wieder herstellen, wiederherstellen]
restaurieren  

v.
<[-stau-] V.t.; hat> wiederherstellen, erneuern, ausbessern (bes. Kunstwerke); sich ~ <umg.> sich erholen, erfrischen; [<lat. restaurare „wiederherstellen“]

Die Buchstabenfolge re·st… kann in Fremdwörtern auch res·t… getrennt werden. Davon ausgenommen sind Zusammensetzungen, in denen die fremdsprachigen bzw. sprachhistorischen Bestandteile deutlich als solche erkennbar sind, z.B. -strukturieren, -strukturierung.
[re·stau'rie·ren]
[restauriere, restaurierst, restauriert, restaurieren, restaurierte, restauriertest, restaurierten, restauriertet, restaurierest, restaurieret, restaurier, restauriert, restaurierend]