[ - Collapse All ]
Restitution  

Re|s|ti|tu|ti|on die; -, -en:

1.Wiederherstellung, Wiedererrichtung.


2.a)Wiedergutmachung od. Schadensersatzleistung für alle einem anderen Staat widerrechtlich zugefügten Schäden;

b)im römischen Recht Wiederaufhebung einer Entscheidung, die einen unbilligen Rechtserfolg begründete.



3.(Biol.) eine Form der Regeneration, bei der die auf normalem Wege verloren gegangenen Organteile (z. B. Geweih, Federn, Haare) ersetzt werden; vgl. Reparation (2)
Restitution  

Res|ti|tu|ti|on, die; -, -en [lat. restitutio, zu: restituere, ↑ restituieren ]:

1.(bildungsspr.) Wiederherstellung.


2.a)(Völkerr.) Wiedergutmachung od. Schadensersatz für einen Schaden, der einem Staat von einem anderen zugefügt wurde;

b)(im römischen Recht) Aufhebung einer Entscheidung, die eine unbillige Rechtsfolge begründet.



3. (Biol.) Form der Regeneration von Teilen eines Organismus (z. B. Geweihstangen, Haare), die auf normale Art u. Weise verloren gegangen sind.
Restitution  

Re|s|ti|tu|ti|on, die; -, -en
Restitution  

Res|ti|tu|ti|on, die; -, -en [lat. restitutio, zu: restituere, ↑ restituieren]:

1.(bildungsspr.) Wiederherstellung.


2.
a)(Völkerr.) Wiedergutmachung od. Schadensersatz für einen Schaden, der einem Staat von einem anderen zugefügt wurde;

b)(im römischen Recht) Aufhebung einer Entscheidung, die eine unbillige Rechtsfolge begründet.



3. (Biol.) Form der Regeneration von Teilen eines Organismus (z. B. Geweihstangen, Haare), die auf normale Art u. Weise verloren gegangen sind.
Restitution  

n.
<f. 20> Wiederherstellung; Rückerstattung (beschlagnahmter od. geraubter Gegenstände) [<lat. restitutio „Wiederherstellung, Rückgabe“; zu restituere „wieder hinstellen“]

Die Buchstabenfolge re·st… kann in Fremdwörtern auch res·t… getrennt werden. Davon ausgenommen sind Zusammensetzungen, in denen die fremdsprachigen bzw. sprachhistorischen Bestandteile deutlich als solche erkennbar sind, z.B. -strukturieren, -strukturierung.
[Re·sti·tu·ti'on]
[Restitutionen]