[ - Collapse All ]
Restitutionsklage  

Re|s|ti|tu|ti|ons|kla|ge die; -, -n <lat.; dt.>: (Rechtsw.) Klage auf Wiederaufnahme eines mit einem rechtskräftigen Urteil abgeschlossenen gerichtlichen Verfahrens wegen schwerwiegender Verfahrensmängel
Restitutionsklage  

Res|ti|tu|ti|ons|kla|ge, die (Rechtsspr.): Klage auf Wiederaufnahme eines schon rechtskräftig abgeschlossenen Verfahrens.
Restitutionsklage  

Re|s|ti|tu|ti|ons|kla|ge (Klage auf Wiederaufnahme eines Verfahrens)
Restitutionsklage  

Res|ti|tu|ti|ons|kla|ge, die (Rechtsspr.): Klage auf Wiederaufnahme eines schon rechtskräftig abgeschlossenen Verfahrens.
Restitutionsklage  

n.
<f. 19> Klage auf Wiederaufnahme eines durch rechtskräftiges Urteil geschlossenen Verfahrens

Die Buchstabenfolge re·st… kann in Fremdwörtern auch res·t… getrennt werden. Davon ausgenommen sind Zusammensetzungen, in denen die fremdsprachigen bzw. sprachhistorischen Bestandteile deutlich als solche erkennbar sind, z.B. -strukturieren, -strukturierung.
[Re·sti·tu·ti'ons·kla·ge]
[Restitutionsklagen]