[ - Collapse All ]
Rettich  

Rẹt|tich, der; -s, -e [mhd. retich, rætich, ahd. rātīh < lat. radix="Wurzel]:"

1.(zu den Kreuzblütlern gehörende, in verschiedenen Arten vorkommende) Pflanze mit rübenförmig verdickter, würzig schmeckender Wurzel u. weißen od. rötlichen Blüten.


2. essbare, scharf schmeckende Wurzel des Rettichs (1) : -e raspeln; er isst gern, viel R.
Rettich  

Rẹt|tich, der; -s, -e <lat.>
Rettich  

(bayr., österr. ugs.): Radi.
[Rettich]
[Rettichs, Rettiche, Rettichen]
Rettich  

Rẹt|tich, der; -s, -e [mhd. retich, rætich, ahd. rātīh < lat. radix="Wurzel]:"

1.(zu den Kreuzblütlern gehörende, in verschiedenen Arten vorkommende) Pflanze mit rübenförmig verdickter, würzig schmeckender Wurzel u. weißen od. rötlichen Blüten.


2. essbare, scharf schmeckende Wurzel des Rettichs (1): -e raspeln; er isst gern, viel R.
Rettich  

n.
<m. 1> Angehöriger einer Gattung der Kreuzblütler, dessen Früchte in einzelne Gliederschoten zerfallen: Raphanus; <i.e.S.> Gemüsepflanze mit verdickten, würzig schmeckenden, schwarzen od. weißen Wurzeln: R. sativus var. vulgaris [<ahd. ratih <lat. radix „Wurzel“; verwandt mit Radieschen, radikal]
['Ret·tich]
[Rettichs, Rettiche, Rettichen]