[ - Collapse All ]
revalieren  

re|va|lie|ren: sich für eine Auslage schadlos halten
revalieren  

re|va|lie|ren <sw. V.; hat> [zu lat. re- = wieder u. valere = Wert haben, gültig sein] (Kaufmannsspr.): (eine Schuld) decken.
revalieren  

re|va|lie|ren <lat.> (veraltend für sich für eine Auslage schadlos halten; Kaufmannsspr. [eine Schuld] decken)
revalieren  

re|va|lie|ren <sw. V.; hat> [zu lat. re- = wieder u. valere = Wert haben, gültig sein] (Kaufmannsspr.): (eine Schuld) decken.
revalieren  

[sw. V.; hat] [zu lat. re-= wieder u. valere= Wert haben, gültig sein] (Kaufmannsspr.): (eine Schuld) decken.
revalieren  

v.
<[-va-] V.; hat>
1 <V.i.> sich schadlos halten
2 <V.t.> eine Schuld ~ begleichen, decken; [<lat. re… „wieder“ + valere „stark, kräftig sein“]
[re·va'lie·ren]
[revaliere, revalierst, revaliert, revalieren, revalierte, revaliertest, revalierten, revaliertet, revalierest, revalieret, revalier, revaliert, revalierend]