[ - Collapse All ]
Reverenz  

Re|ve|rẹnz die; -, -en <»Scheu, Ehrfurcht«>:
a)Ehrerbietung;

b)Verbeugung; vgl. aber: Referenz
Reverenz  

Re|ve|rẹnz, die; -, -en [lat. reverentia = Ehrfurcht, zu revereri, ↑ Reverend ] (bildungsspr.):

1. Ehrerbietung, Hochachtung einem Höhergestellten, einer Respektsperson gegenüber: jmdm. [die, seine] R. erweisen, bezeigen (jmdn. mit Respekt, Ehrerbietung [be]grüßen).


2. Verbeugung, Verneigung o. Ä. als Bezeigung von Respekt: eine ehrerbietige R. [vor jmdm. machen].
Reverenz  

Re|ve|rẹnz, die; -, -en (Ehrerbietung; Verbeugung); vgl. aber Referenz
Reverenz  


1. Achtung, Anerkennung, Gunst, Hochachtung, Hochschätzung, Huldigung, Respekt; (geh.): Anerkenntnis, Ehrerbietung, Wertschätzung; (veraltend): Ästimation.

2. Ehrenbezeigung, Verbeugung; (bildungsspr.): Kotau; (fam.): Diener; (früher): Kratzfuß.

[Reverenz]
Reverenz  

Re|ve|rẹnz, die; -, -en [lat. reverentia = Ehrfurcht, zu revereri, ↑ Reverend] (bildungsspr.):

1. Ehrerbietung, Hochachtung einem Höhergestellten, einer Respektsperson gegenüber: jmdm. [die, seine] R. erweisen, bezeigen (jmdn. mit Respekt, Ehrerbietung [be]grüßen).


2. Verbeugung, Verneigung o. Ä. als Bezeigung von Respekt: eine ehrerbietige R. [vor jmdm. machen].
Reverenz  

n.
<[-və-] f. 20> Ehrerbietung; Ehrfurchtsbezeigung; jmdm. seine ~ erweisen; seine ~ machen [<lat. reverentia „Ehrfurcht“; zu revereri „verehren“]
[Re·ve'renz]
[Reverenzen]