[ - Collapse All ]
Revier  

Re|vier das; -s, -e <lat.-vulgärlat.-fr.-niederl.; »Ufergegend entlang einem Wasserlauf«>:

1.Bezirk, Gebiet; Tätigkeitsbereich (z. B. eines Kellners).


2.kleinere Polizeidienststelle [eines Stadtbezirks].


3.(Milit.) a)von einem Truppenteil belegte Räume in einer Kaserne od. in einem Lager;

b)Krankenstube eines Truppenteils.



4.(Forstw.) a)Teilbezirk eines Forstamts;

b)begrenzter Jagdbezirk.



5.(Bergbau) Abbaugebiet.


6.Lebensraum, Wohngebiet bestimmter Tiere
Revier  

Re|vier, das; -s, -e [mniederl. riviere < (a)frz. rivière="Ufer(gegend);" Fluss < vlat. riparia="am" Ufer Befindliches, zu lat. ripa="Ufer]:"

1.[Tätigkeits-, Aufgaben]bereich, in dem jmd. sich verantwortlich, zuständig o. ä. fühlt, tätig ist: sein R. abgrenzen.


2.(Zool.) begrenzter Bereich, Platz (in der freien Natur), den ein Tier als sein Territorium betrachtet: der Hirsch verteidigt, markiert sein R.


3.kurz für ↑ Polizeirevier .


4.kurz für ↑ Forstrevier .


5.kurz für ↑ Jagdrevier .


6. (Soldatenspr.) Raum (in einer Kaserne), in dem leichter erkrankte Soldaten u. Soldatinnen behandelt werden.


7.(Bergbau) größeres Gebiet, in dem Bergbau betrieben wird.
Revier  

Re|vier [re'vi:ɐ], das; -s, -e <niederl.> (Bezirk, Gebiet, Bereich; kurz für Forst-, Jagd-, Polizeirevier; Bergbau großes Gebiet, in dem Bergbau betrieben wird; Milit. Krankenstube)
Revier  


1. Aufgabenbereich, Disziplin, Domäne, Fachrichtung, Feld, Komplex, Metier, Ressort, Sektor, Tätigkeitsbereich.

2. Bezirk, Terrain, Territorium.

3. Polizeidienststelle, Polizeirevier, Polizeistation, [Polizei]wache; (österr.): [Polizei]kommissariat; (österr., sonst veraltet): Gendarmerie[posten], Gendarmeriestation; (Polizeiw.): [Polizei]posten.

4. Jagd[gebiet], Jagdrevier.

[Revier]
[Reviers, Reviere, Revieren]
Revier  

Re|vier, das; -s, -e [mniederl. riviere < (a)frz. rivière="Ufer(gegend);" Fluss < vlat. riparia="am" Ufer Befindliches, zu lat. ripa="Ufer]:"

1.[Tätigkeits-, Aufgaben]bereich, in dem jmd. sich verantwortlich, zuständig o. ä. fühlt, tätig ist: sein R. abgrenzen.


2.(Zool.) begrenzter Bereich, Platz (in der freien Natur), den ein Tier als sein Territorium betrachtet: der Hirsch verteidigt, markiert sein R.


3.kurz für ↑ Polizeirevier.


4.kurz für ↑ Forstrevier.


5.kurz für ↑ Jagdrevier.


6. (Soldatenspr.) Raum (in einer Kaserne), in dem leichter erkrankte Soldaten u. Soldatinnen behandelt werden.


7.(Bergbau) größeres Gebiet, in dem Bergbau betrieben wird.
Revier  

n.
<[-'vi:r] n. 11> Bezirk, Gebiet; Abbaugebiet (Kohlen~); Waldbezirk, Jagdgebiet (Jagd~); Polizeidienststelle, Meldestelle (Polizei~); von einer Truppe (in Kaserne od. Lager) belegter Raum, Krankenstube (in der Kaserne) [<mndrl. riviere <afrz. rivière „ebenes Land entlang einem Wasserlauf“ <vulgärlat. riparia „das am Ufer Befindliche“; zu lat. ripa „Ufer“; urspr. auf die Jagd bezogen]
[Re·vier]
[Reviers, Reviere, Revieren]