[ - Collapse All ]
Revolte  

Re|vọl|te die; -, -n <lat.-vulgärlat.-it.-fr.; »Umwälzung«>: Aufruhr, Aufstand (einer kleinen Gruppe)
Revolte  

Re|vọl|te, die; -, -n [frz. révolte, eigtl. = Umwälzung, zu: révolter, ↑ revoltieren ]: [politisch motivierte] gegen bestehende Verhältnisse gerichtete Auflehnung einer kleineren Gruppe: eine offene R. bricht aus; eine R. machen, gegen jmdn. entfachen; eine R. niederschlagen, unterdrücken.
Revolte  

Re|vọl|te, die; -, -n <franz.> (Empörung, Auflehnung, Aufruhr)
Revolte  

Auflehnung, Aufstand, Meuterei, Putsch, Rebellion, Staatsstreich, Umsturz[versuch]; (Politik): Palastrevolution.
[Revolte]
[Revolten]
Revolte  

Re|vọl|te, die; -, -n [frz. révolte, eigtl. = Umwälzung, zu: révolter, ↑ revoltieren]: [politisch motivierte] gegen bestehende Verhältnisse gerichtete Auflehnung einer kleineren Gruppe: eine offene R. bricht aus; eine R. machen, gegen jmdn. entfachen; eine R. niederschlagen, unterdrücken.
Revolte  

n.
<[-'vɔl-] f. 19> Aufruhr, Aufstand, Empörung [<frz. révolte „Aufruhr“]
[Re·vol·te]
[Revolten]