[ - Collapse All ]
Revolvingkredit  

Re|vol|ving|kre|dit [ri'vɔlvɪŋ...] der; -[e]s, -e <lat.-fr.-engl.; lat.-it.-fr.>:

1.Kredit, der dem Leistungsumschlag des Unternehmens entsprechend von diesem beglichen u. erneut beansprucht werden kann.


2.zur Finanzierung langfristiger Projekte dienender Kredit in Form von immer wieder prolongierten od. durch verschiedene Gläubiger gewährten formal kurzfristigen Krediten
Revolvingkredit  

Re|vol|ving|kre|dit, der [engl. revolving credit] (Wirtsch.):

1. Kredit, der der Liquidität des Kreditnehmers bzw. der Kreditnehmerin entsprechend zurückgezahlt u. bis zu einer vereinbarten Höhe erneut in Anspruch genommen werden kann.


2.(zur Finanzierung langfristiger Projekte dienender) Kredit in Form von immer wieder prolongierten od. durch verschiedene Gläubiger gewährten formal kurzfristigen Krediten.
Revolvingkredit  

Re|vọl|ving|kre|dit (Kredit in Form von immer wieder prolongierten kurzfristigen Krediten)
Revolvingkredit  

Re|vol|ving|kre|dit, der [engl. revolving credit] (Wirtsch.):

1. Kredit, der der Liquidität des Kreditnehmers bzw. der Kreditnehmerin entsprechend zurückgezahlt u. bis zu einer vereinbarten Höhe erneut in Anspruch genommen werden kann.


2.(zur Finanzierung langfristiger Projekte dienender) Kredit in Form von immer wieder prolongierten od. durch verschiedene Gläubiger gewährten formal kurzfristigen Krediten.
Revolvingkredit  

n.
<[ri'vɔlviŋ-] m. 1; Wirtsch.> Kredit, der gemäß dem jährlichen Betriebsgewinn getilgt bzw. wiederholt in Anspruch genommen werden kann; langfristiger Kredit, der mithilfe von aufeinander folgenden kurzfristigen Krediten finanziert wird [zu engl. revolve „sich drehen, sich erneuern“]
[Re·vol·ving·kre·dit]
[Revolvingkredites, Revolvingkredits, Revolvingkredite, Revolvingkrediten]