[ - Collapse All ]
Rezipient  

Re|zi|pi|ẹnt der; -en, -en <lat.>:

1.jmd., der einen Text, ein Werk der bildenden Kunst, ein Musikstück o. Ä. aufnimmt; Hörer, Leser, Betrachter.


2.(Phys.) Glasglocke mit Ansatzrohr für eine Vakuumpumpe zum Herstellen eines luftleeren Raumes
Rezipient  

Re|zi|pi|ẹnt, der; -en, -en [zu lat. recipiens (Gen.: recipientis); 1. Part. von: recipere, ↑ rezipieren ] (Kommunikationsf.): jmd., der einen Text, ein Werk der bildenden Kunst, ein Musikstück o. Ä. rezipiert; (b); Hörer, Leser, Betrachter.
Rezipient  

Re|zi|pi|ẹnt, der; -en, -en <lat.> (jmd., der einen Text, ein Musikstück o._Ä. rezipiert; Physik Glasglocke, die zu Versuchszwecken luftleer gepumpt werden kann)
Rezipient  

Re|zi|pi|ẹnt, der; -en, -en [zu lat. recipiens (Gen.: recipientis); 1. Part. von: recipere, ↑ rezipieren] (Kommunikationsf.): jmd., der einen Text, ein Werk der bildenden Kunst, ein Musikstück o. Ä. rezipiert; (b)Hörer, Leser, Betrachter.
Rezipient  

n.
<m. 16> Empfänger (einer Information); <Phys.> Behälter, der luftleer gepumpt werden kann; metallene Grundplatte zur Aufnahme des Schmelzes (bei Emailarbeiten) [<lat. recipiens „aufnehmend“, Part. Präs. von recipere; rezipieren]
[Re·zi·pi'ent]
[Rezipienten]