[ - Collapse All ]
rezitieren  

re|zi|tie|ren <lat.>: eine Dichtung, ein literarisches Werk künstlerisch vortragen
rezitieren  

re|zi|tie|ren <sw. V.; hat> [lat. recitare = vortragen, aus: re- = zurück, wieder u. citare = auf-, anrufen, hören lassen]: eine Dichtung, ein literarisches Werk künstlerisch vortragen: Gedichte r.
rezitieren  

re|zi|tie|ren
rezitieren  

aufsagen, deklamieren, [vor]lesen, vorsprechen, vortragen, wiedergeben, zum Besten geben; (geh.): darbieten, zu Gehör bringen; (bildungsspr.): skandieren.
[rezitieren]
[rezitiere, rezitierst, rezitiert, rezitierte, rezitiertest, rezitierten, rezitiertet, rezitierest, rezitieret, rezitier, rezitierend]
rezitieren  

re|zi|tie|ren <sw. V.; hat> [lat. recitare = vortragen, aus: re- = zurück, wieder u. citare = auf-, anrufen, hören lassen]: eine Dichtung, ein literarisches Werk künstlerisch vortragen: Gedichte r.
rezitieren  

[sw. V.; hat] [lat. recitare= vortragen, aus: re-= zurück, wieder u. citare= auf-, anrufen, hören lassen]: eine Dichtung, ein literarisches Werk künstlerisch vortragen: Gedichte r.
rezitieren  

v.
<V.t.; hat> künstlerisch vortragen (Gedicht), auswendig hersagen [<lat. recitare „laut vortragen“]
[re·zi'tie·ren]
[rezitiere, rezitierst, rezitiert, rezitieren, rezitierte, rezitiertest, rezitierten, rezitiertet, rezitierest, rezitieret, rezitier, rezitiert, rezitierend]