[ - Collapse All ]
Rhönrad  

Rhön|rad, das [das Gerät wurde 1925 in der ↑ Rhön entwickelt]: [Turn]gerät aus zwei großen, durch Querstangen verbundenen Stahlrohrreifen, zwischen denen akrobatische Turn- u. Sprungübungen durchgeführt werden können.
Rhönrad  

Rhön|rad (ein Turngerät)
Rhönrad  

Rhön|rad, das [das Gerät wurde 1925 in der ↑ Rhön entwickelt]: [Turn]gerät aus zwei großen, durch Querstangen verbundenen Stahlrohrreifen, zwischen denen akrobatische Turn- u. Sprungübungen durchgeführt werden können.
Rhönrad  

n.
<n. 12u; Sp.> Turngerät aus zwei gleich großen, mit Querstäben verbundenen Stahlrohrreifen von 1,40 bis 2,20 m Durchmesser, mit Handgriffen u. Fußhaltern, zwischen denen der Turner steht, so dass er durch Gewichtsverlagerung das Rad fortbewegen kann [nach der Rhön, in der das 1925 von Otto Feick erfundene Turngerät zuerst erprobt wurde]
['Rhön·rad]
[Rhönrades, Rhönrade, Rhönräder, Rhönrädern]