[ - Collapse All ]
Richelieustickerei  

Ri|che|li|eu|sti|cke|rei [rɪ∫ə'li̯ø:...] die; -, -en <nach dem franz. Staatsmann u. Kardinal Richelieu, 1585-1642>: Weißstickerei mit ausgeschnittenen Mustern
Richelieustickerei  

Ri|che|li|eu|sti|cke|rei, Ri|che|li|eu-Sti|cke|rei ['rɪ∫əli̯ø..., auch: rɪ∫ə'li̯ø:...], die; -, -en [nach dem frz. Staatsmann u. Kardinal Richelieu (1585-1642)] (Handarb.): Weißstickerei mit Ornamenten, die mit Langettenstichen umfasst, ausgeschnitten u. durch Stege miteinander verbunden werden.
[Richelieu-Stickerei]
Richelieustickerei  

Richelieustickerei  

['?..., auch: '?:...], die; -, -en [nach dem frz. Staatsmann u. Kardinal Richelieu (15851642)] (Handarb.): Weißstickerei mit Ornamenten, die mit Langettenstichen umfasst, ausgeschnitten u. durch Stege miteinander verbunden werden.
Richelieustickerei  

n.
<-k·k-> Ri·che·lieu·sti·cke·rei <[riʃə'ljø:-] f. 18> Weißstickerei, bei der Muster ausgeschnitten u. durch Stäbchen verbunden werden[nach dem frz. Kardinal Richelieu, 1585 -1642]
[Ri·che·lieu·sticke·rei]
[Richelieustickereien]