[ - Collapse All ]
richtig  

1rịch|tig <Adj.> [mhd. rihtec, ahd. rihtīg, zu ↑ recht ]:

1.a)als Entscheidung, Verhalten o. Ä. dem tatsächlichen Sachverhalt, der realen Gegebenheit entsprechend; zutreffend, nicht verkehrt: der -e Weg; die -e Fährte; das war die -e Antwort auf solch eine Frechheit; sie ist auf der -en Seite; das ist unzweifelhaft r.; ich finde das nicht r., halte das nicht für r.; [sehr] r.! (bestätigende Floskel); etw. r. beurteilen, machen; sehe ich das r.? (habe ich recht, trifft das zu?); <subst.:> das Richtige tun; das ist genau das Richtige für mich;

b)keinen [logischen] Fehler od. Widerspruch, keine Ungenauigkeiten, Unstimmigkeiten enthaltend: eine -e Lösung, Voraussetzung; seine Rechnung war r. (fehlerlos); ein Wort r. schreiben, übersetzen; etw. r. messen, wiegen; die Uhr geht r.; <subst.:> er hatte im Lotto nur drei Richtige (ugs.; drei richtige Zahlen getippt).



2.a)für jmdn., etw. am besten geeignet, passend: den -en Zeitpunkt wählen, verpassen; der -e Mann am -en Platz; <subst.:> ich halte es für das Richtigste, wenn wir jetzt gehen; eine Sache r. anfassen; für diese Arbeit ist er der Richtige (der geeignete Mann); ihr seid mir gerade die Richtigen! (ugs. iron.; als Ausdruck der Kritik);

b)den Erwartungen, die an eine bestimmte Person od. Sache gestellt werden, entsprechend; wie es sich gehört; ordentlich: seine Kinder sollten alle erst einen -en Beruf lernen; wir haben lange Jahre keinen -en Sommer mehr gehabt; etw. r. können; erst mal muss ich r. ausschlafen; <subst.:> er hat nichts Richtiges gelernt;

*nicht ganz r. [im Kopf/im Oberstübchen] sein (ugs.; nicht ganz bei Verstand sein).



3.a)in der wahren Bedeutung eines Wortes; nicht scheinbar, sondern echt; wirklich, tatsächlich: das ist nicht sein -er Name; sie ist eine -e (typische) Berlinerin; sie ist nicht die -e (leibliche) Mutter der Kinder; r. lachen, zuhören;

b)(oft ugs.) regelrecht, richtiggehend: du bist ein -er Feigling; er ist noch ein -es (im Grunde noch ein) Kind;

c)(oft ugs.) sehr; ausgesprochen: r. wütend sein; es ist r. kalt geworden; hier ist es r. gemütlich.



2rịch|tig <Adv.> [zu: 1richtig ]: in der Tat, wahrhaftig: sie sagte, er komme sicher bald, und r., da trat er in die Tür; ja r., ich erinnere mich.
richtig  


1. a) nicht verkehrt, wahr, zutreffend.

b) einwandfrei, fehlerfrei, fehlerlos, frei von Fehlern, in Ordnung, korrekt, nicht zu beanstanden, ohne Fehler, vorschriftsgemäß, vorschriftsmäßig; (geh.): ohne Fehl [und Tadel]; (ugs.): okay, tipptopp; (emotional): tadellos.

2. a) angemessen, gegeben, geeignet, günstig, ideal, passend, recht, wie geschaffen; (südd.): geschickt.

b) anständig, ordentlich, wie es sich gehört.

3. a) echt, tatsächlich, wahr, waschecht, wirklich.

b) richtiggehend.

c) sehr.

[1richtig]
[richtiger, richtige, richtiges, richtigen, richtigem, richtigerer, richtigere, richtigeres, richtigeren, richtigerem, richtigster, richtigste, richtigstes, richtigsten, richtigstem]

in der Tat, tatsächlich, wahrhaftig, wirklich; (geh. veraltend): fürwahr, wahrlich.
[2richtig]
[richtiger, richtige, richtiges, richtigen, richtigem, richtigerer, richtigere, richtigeres, richtigeren, richtigerem, richtigster, richtigste, richtigstes, richtigsten, richtigstem]
richtig  

1rịch|tig <Adj.> [mhd. rihtec, ahd. rihtīg, zu ↑ recht]:

1.
a)als Entscheidung, Verhalten o. Ä. dem tatsächlichen Sachverhalt, der realen Gegebenheit entsprechend; zutreffend, nicht verkehrt: der -e Weg; die -e Fährte; das war die -e Antwort auf solch eine Frechheit; sie ist auf der -en Seite; das ist unzweifelhaft r.; ich finde das nicht r., halte das nicht für r.; [sehr] r.! (bestätigende Floskel); etw. r. beurteilen, machen; sehe ich das r.? (habe ich recht, trifft das zu?); <subst.:> das Richtige tun; das ist genau das Richtige für mich;

b)keinen [logischen] Fehler od. Widerspruch, keine Ungenauigkeiten, Unstimmigkeiten enthaltend: eine -e Lösung, Voraussetzung; seine Rechnung war r. (fehlerlos); ein Wort r. schreiben, übersetzen; etw. r. messen, wiegen; die Uhr geht r.; <subst.:> er hatte im Lotto nur drei Richtige (ugs.; drei richtige Zahlen getippt).



2.
a)für jmdn., etw. am besten geeignet, passend: den -en Zeitpunkt wählen, verpassen; der -e Mann am -en Platz; <subst.:> ich halte es für das Richtigste, wenn wir jetzt gehen; eine Sache r. anfassen; für diese Arbeit ist er der Richtige (der geeignete Mann); ihr seid mir gerade die Richtigen! (ugs. iron.; als Ausdruck der Kritik);

b)den Erwartungen, die an eine bestimmte Person od. Sache gestellt werden, entsprechend; wie es sich gehört; ordentlich: seine Kinder sollten alle erst einen -en Beruf lernen; wir haben lange Jahre keinen -en Sommer mehr gehabt; etw. r. können; erst mal muss ich r. ausschlafen; <subst.:> er hat nichts Richtiges gelernt;

*nicht ganz r. [im Kopf/im Oberstübchen] sein (ugs.; nicht ganz bei Verstand sein).



3.
a)in der wahren Bedeutung eines Wortes; nicht scheinbar, sondern echt; wirklich, tatsächlich: das ist nicht sein -er Name; sie ist eine -e (typische) Berlinerin; sie ist nicht die -e (leibliche) Mutter der Kinder; r. lachen, zuhören;

b)(oft ugs.) regelrecht, richtiggehend: du bist ein -er Feigling; er ist noch ein -es (im Grunde noch ein) Kind;

c)(oft ugs.) sehr; ausgesprochen: r. wütend sein; es ist r. kalt geworden; hier ist es r. gemütlich.



2rịch|tig <Adv.> [zu: 1richtig]: in der Tat, wahrhaftig: sie sagte, er komme sicher bald, und r., da trat er in die Tür; ja r., ich erinnere mich.
richtig  

[mhd. rihtec, ahd. rihtig, zu recht]: I. Adj. 1. a) als Entscheidung, Verhalten o.Ä. dem tatsächlichen Sachverhalt, der realen Gegebenheit entsprechend; zutreffend, nicht verkehrt: der -e Weg; die -e Fährte; das war die -e Antwort auf solch eine Frechheit; sie ist auf der -en Seite; das ist unzweifelhaft r.; ich finde das nicht r., halte das nicht für r.; [sehr] r.! (bestätigende Floskel); etw. r. beurteilen, machen; er hat mit seiner Meinung r. gelegen (ugs.; ist der Erwartung anderer entgegengekommen, hat einem Trend entsprochen); das muss ich erst einmal r. stellen (berichtigen, der Wahrheit entsprechend darstellen); sehe ich das r.? (habe ich Recht, trifft das zu?); [subst.:] das Richtige tun; das ist genau das Richtige für mich; b) keinen [logischen] Fehler od. Widerspruch, keine Ungenauigkeiten, Unstimmigkeiten enthaltend: eine -e Lösung, Voraussetzung; seine Rechnung war r. (fehlerlos); eine Rechnung r. machen (ugs.; begleichen); ein Wort r. schreiben, übersetzen; etw. r. messen, wiegen; die Uhr geht r.; hast du eine r. gehende Uhr?; [subst.:] er hatte im Lotto nur drei Richtige (ugs.; drei richtige Zahlen getippt). 2. a) für jmdn., etw. am besten geeignet, passend: den -en Zeitpunkt wählen, verpassen; der -e Mann am -en Platz; eine Sache r. anfassen; [subst.:] ich halte es für das Richtigste, wenn wir jetzt gehen; für diese Arbeit ist er der Richtige (der geeignete Mann); ihr seid mir gerade die Richtigen! (ugs. iron.; als Ausdruck der Kritik); b) den Erwartungen, die an eine bestimmte Person od. Sache gestellt werden, entsprechend; wie es sich gehört; ordentlich: seine Kinder sollten alle erst einen -en Beruf lernen; wir haben lange Jahre keinen -en Sommer mehr gehabt; etw. r. können; erst mal muss ich r. ausschlafen; [subst.:] er hat nichts Richtiges gelernt; *nicht ganz r. [im Kopf/im Oberstübchen] sein (ugs.; nicht ganz bei Verstand sein). 3. a) in der wahren Bedeutung eines Wortes; nicht scheinbar, sondern echt; wirklich, tatsächlich: das ist nicht sein -er Name; sie ist eine -e (typische) Berlinerin; sie ist nicht die -e (leibliche) Mutter der Kinder; r. lachen, zuhören; b) (oft ugs.) regelrecht, richtiggehend: du bist ein -er Feigling; er ist noch ein -es (im Grunde noch ein) Kind; c) (oft ugs.) sehr; ausgesprochen: r. wütend sein; hier ist es r. gemütlich; es ist r. kalt geworden; II. Adv. in der Tat, wahrhaftig: sie sagte, er komme sicher bald, und r., da trat er in die Tür; ja r., ich erinnere mich.
richtig  

adj.

I
1 <Adj.> so, wie es sein soll, wie es sich gehört, genau stimmend, passend, den Tatsachen entsprechend, zutreffend; regelrecht, fehlerfrei; echt, eigentlich, wirklich; ~! <bestätigend, ermunternd>
2 ;du gehst von der ~en Annahme, Voraussetzung aus, dass …; die Antwort war ~; er kam gerade im ~en Augenblick; ~e Aussprache, Betonung; es war ein ~es Durcheinander; man muss die Angelegenheit nur am ~en Ende anfassen <fig.> nun ist sie im ~en Fahrwasser <fig.; umg.> bei ihrem Lieblingsthema; den ~en Farbton treffen; wir spielen um ~es Geld nicht um Spielgeld; eine Puppe mit ~em Haar; sie ist eine ~e Hexe <fig.> so bösartig wie eine Hexe; er ist noch ein ~es Kind; ich will versuchen, die Dinge ins ~e Licht zu rücken <fig.> klar zu machen; sie ist nicht seine ~e Mutter; sein ~er Name ist …; er findet beim Strafen nicht das ~e Maß; er hat das ~e Parteibuch in der Tasche <umg.> als Mitglied der einflussreichsten Partei wird seine Karriere gefördert; wir hatten in diesem Jahr keinen ~en Sommer; das ~e Verhältnis finden; ist dies der ~e Weg nach …?; auf dem ~en Wege sein <a. fig.> es ist der ~e Zeitpunkt dafür
3 ;ein Fremdwort ~ aussprechen, betonen; etwas ~ beurteilen; geht deine Uhr ~?; du hast es nicht ~ gelernt; er hat nichts Richtiges gelernt er hat keine ordentliche Berufsausbildung; etwas ~ machen; etwas ~ messen, wiegen; ~ rechnen; ein Wort ~ schreiben; das kann nicht ~ sein; das ist nicht ~, so ist's ~! <ermunternd, a. iron.> das ist unangenehm; der ist ~! <umg.> ein ordentlicher, zuverlässiger Kerl; du bist (mir) der Richtige! <iron.> gerade dich kann ich dabei, dafür nicht gebrauchen; etwas ist da nicht ~ <fig.; umg.> nicht in Ordnung; mit deinem Geschenk hast du das Richtige getroffen; ~ urteilen; wenn ich ihn ~ verstanden habe, will er …
4 ;das ist ganz ~; es ist nicht ganz ~ mit ihm <fig.; umg.> er ist nicht ganz bei Verstand; er ist im Kopf nicht (ganz) ~ <fig.> nicht ganz bei Verstand, nicht ganz normal; es ist gerade ~ (so); du kommst gerade ~ <fig.; umg.> zu einem günstigen Zeitpunkt; es ist sicher ~, dass …
5 sie ist an den Richtigen geraten, gekommen sie hat den passenden Mann gefunden; an den Richtigen geraten, kommen an den rechten Sachbearbeiter, an jmdn., der Auskunft geben kann; da bist du aber an den Richtigen geraten, gekommen! <iron.> an den Falschen; etwas für ~ halten; wir halten es für das ~ste/ Richtigste wenn …; sehr ~!
II <adv.; umg.>
6 tatsächlich; sehr
7 ;er wurde ~ ärgerlich, aufgebracht, zornig; es war ~ nett
8 er hat es doch ~ wieder vergessen! tatsächlich, wie ich vermutet habe; → a. recht; [recht]
['rich·tig]
[richtiger, richtige, richtiges, richtigen, richtigem, richtigerer, richtigere, richtigeres, richtigeren, richtigerem, richtigster, richtigste, richtigstes, richtigsten, richtigstem]