[ - Collapse All ]
Riff  

Rịff der; -[s], -s <engl.-amerik.>: melodische 1 Phrase (2) in Jazz, Rock- u. Popmusik, die von einem Instrument fast unverändert wiederholt wird
Riff  

1Rịff, das; -[e]s, -e [aus dem Niederd. < mniederd. rif, ref, aus dem Anord., eigtl.="Rippe]:" lang gestreckte, schmale Reihe von Klippen, lang gestreckte, schmale Sandbank im Meer vor der Küste: ein gefährliches R.; der Küste sind -e vorgelagert; das Boot kenterte an einem R., lief auf ein R. auf.

2Rịff, der; -[e]s, -s [engl. riff, viell. gek. aus: refrain = Refrain] (Musik): (im Jazz) sich ständig wiederholende, rhythmisch prägnante, dabei melodisch nur wenig abgewandelte Phrase.
Riff  

Rịff, das; -[e]s, -e (Felsenklippe; Sandbank)

Rịff, der; -[e]s, -s <engl.> (bes. Jazz, Popmusik ständig wiederholte, rhythmische Tonfolge)
Riff  

Felsenklippe, Klippe; (österr., sonst landsch.): Schrofen.
[Riff]
[Riffes, Riffs, Riffe, Riffen]
Riff  

1Rịff, das; -[e]s, -e [aus dem Niederd. < mniederd. rif, ref, aus dem Anord., eigtl.="Rippe]:" lang gestreckte, schmale Reihe von Klippen, lang gestreckte, schmale Sandbank im Meer vor der Küste: ein gefährliches R.; der Küste sind -e vorgelagert; das Boot kenterte an einem R., lief auf ein R. auf.

2Rịff, der; -[e]s, -s [engl. riff, viell. gek. aus: refrain = Refrain] (Musik): (im Jazz) sich ständig wiederholende, rhythmisch prägnante, dabei melodisch nur wenig abgewandelte Phrase.
Riff  

n.
<n. 11> Felsenbank, Klippe, Felsengrat im Meer; das Schiff ist auf ein ~ aufgelaufen; → a. Korallenriff [<nddt. <mnddt. rif, ref <nord. (aisl. rif „Riff, Rippe“); verwandt mit Rippe]
[Riff1]
[Riffes, Riffs, Riffe, Riffen]

n.
<m.; -s; unz.; im Jazz> Art des Drives, kurzes, mehrmals wiederholtes, rhythmisch betontes Motiv [engl.; Refrain]
[Riff2]
[Riffes, Riffs, Riffe, Riffen]