[ - Collapse All ]
Ringelpiez  

Rịn|gel|piez, der; -[es], -e [urspr. nordd., berlin., eigtl. wohl = Tanz u. Gesang, 2. Bestandteil wohl aus dem Slaw., vgl. apoln. pieć = singen] (ugs.): fröhliches, geselliges Beisammensein mit Tanz: einen schönen, zünftigen R. veranstalten; heute Abend gehen wir zum R.;

*R. mit Anfassen (salopp; Ringelpiez).
Ringelpiez  

Rịn|gel|piez, der; -[es], -e (ugs. scherzh. für anspruchsloses Tanzvergnügen); Ringelpiez mit Anfassen
Ringelpiez  

Rịn|gel|piez, der; -[es], -e [urspr. nordd., berlin., eigtl. wohl = Tanz u. Gesang, 2. Bestandteil wohl aus dem Slaw., vgl. apoln. pieć = singen] (ugs.): fröhliches, geselliges Beisammensein mit Tanz: einen schönen, zünftigen R. veranstalten; heute Abend gehen wir zum R.;

*R. mit Anfassen (salopp; Ringelpiez).
Ringelpiez  

n.
<m. 1; umg.; scherzh.> anspruchslose Tanzveranstaltung; ~ mit Anfassen
['Rin·gel·piez]
[Ringelpiezes, Ringelpiezs, Ringelpieze, Ringelpiezen]