[ - Collapse All ]
Risiko  

Ri|si|ko das; -s, -s u. ...ken (österr. auch: Risken) <it.>: Wagnis; Gefahr, Verlustmöglichkeit bei einer unsicheren Unternehmung
Risiko  

Ri|si|ko, das; -s, ...ken, selten -s, österr. auch: Rịsken [älter ital. ris(i)co, H. u.]: möglicher negativer Ausgang bei einer Unternehmung, mit dem Nachteile, Verlust, Schäden verbunden sind; mit einem Vorhaben, Unternehmen o. Ä. verbundenes Wagnis: ein großes R.; kein/ein R. eingehen, auf sich nehmen; die Versicherung trägt das R.; bei einer Sache das R. fürchten, scheuen, in Kauf nehmen; die Risiken bedenken, abwägen;

*das R. laufen (das Wagnis auf sich nehmen).
Risiko  

Ri|si|ko, das; -s, ...ken, selten -s <ital.>
Risiko  

Experiment, gefährliches Vorhaben, gewagtes Unterfangen, riskantes Unternehmen, Wagnis; (geh.): Wagestück; (bildungsspr.): Vabanquespiel; (auch abwertend): Abenteuer; (Kaufmannsspr.): Gefahr.
[Risiko]
[Risikos, Risiken, Risken]
Risiko  

Ri|si|ko, das; -s, ...ken, selten -s, österr. auch: Rịsken [älter ital. ris(i)co, H. u.]: möglicher negativer Ausgang bei einer Unternehmung, mit dem Nachteile, Verlust, Schäden verbunden sind; mit einem Vorhaben, Unternehmen o. Ä. verbundenes Wagnis: ein großes R.; kein/ein R. eingehen, auf sich nehmen; die Versicherung trägt das R.; bei einer Sache das R. fürchten, scheuen, in Kauf nehmen; die Risiken bedenken, abwägen;

*das R. laufen (das Wagnis auf sich nehmen).
Risiko  

n.
<n. 15; Pl. a.: Ri·si·ken; Pl. österr.: Ris·ken> Gefahr, <bes.> Verlustgefahr, Wagnis; ein (kein) ~ eingehen; das ~ tragen; das ~ fürchten, wagen; ein ~ übernehmen, auf sich nehmen; das ~ ist (nicht sehr) groß; auf eigenes ~; die Sache ist mit einem ~ verbunden, ist völlig ohne ~ [<ital. risico, risco; zu risicare „Gefahr laufen, wagen“ <vulgärlat. *risicare „Klippen umschiffen“; zu grch. rhiza „Wurzel, Klippe“]
['Ri·si·ko]
[Risikos, Risiken, Risken]