[ - Collapse All ]
ritualisieren  

ri|tu|a|li|sie|ren <lat.-nlat.>: zum Ritual (2 b) formalisieren
ritualisieren  

ri|tu|a|li|sie|ren <sw. V.; hat>:

1. (Psych.) zum Ritual (2) werden lassen: das Zubettbringen bei Kleinkindern wird oft ritualisiert; ritualisiertes Grußverhalten.


2.(Verhaltensf.) (ein bestimmtes Verhaltensmuster unter artgleichen Tieren) zum Ritual (2) mit Signalwirkung werden lassen (z. B. beim Balzverhalten).
ritualisieren  

ri|tu|a|li|sie|ren (zum Ritual werden lassen)
ritualisieren  

ri|tu|a|li|sie|ren <sw. V.; hat>:

1. (Psych.) zum Ritual (2) werden lassen: das Zubettbringen bei Kleinkindern wird oft ritualisiert; ritualisiertes Grußverhalten.


2.(Verhaltensf.) (ein bestimmtes Verhaltensmuster unter artgleichen Tieren) zum Ritual (2) mit Signalwirkung werden lassen (z. B. beim Balzverhalten).
ritualisieren  

[sw. V.; hat]: 1. (Psych.) zum Ritual (2) werden lassen: das Zubettbringen bei Kleinkindern wird oft ritualisiert; ritualisiertes Grußverhalten. 2. (Verhaltensf.) (ein bestimmtes Verhaltensmuster unter artgleichen Tieren) zum Ritual (2) mit Signalwirkung werden lassen (z.B. beim Balzverhalten).
ritualisieren  

v.
ri·tu·a·li'sie·ren <V.t.; hat> zum Ritual werden lassen, allmählich in eine feste Form bringen; einen täglich ablaufenden Vorgang ~
[ri·tua·li'sie·ren,]
[ritualisiere, ritualisierst, ritualisiert, ritualisieren, ritualisierte, ritualisiertest, ritualisierten, ritualisiertet, ritualisierest, ritualisieret, ritualisier, ritualisiert, ritualisierend]