[ - Collapse All ]
robben  

rọb|ben <sw. V.>:
a) sich auf dem Bauch (den Körper über den Boden schleifend) mit den aufgestützten Ellenbogen fortbewegen <hat>: die Rekruten r. lassen;

b)sich robbend (a) irgendwohin bewegen <ist>: in Deckung, über die Straße r.
robben  

rọb|ben (robbenartig kriechen); sie robbt
robben  

krabbeln, kriechen, rutschen; (landsch.): krauchen.
[robben]
[robbe, robbst, robbt, robbte, robbtest, robbten, robbtet, robbest, robbet, robb, gerobbt, robbend]
robben  

rọb|ben <sw. V.>:
a) sich auf dem Bauch (den Körper über den Boden schleifend) mit den aufgestützten Ellenbogen fortbewegen <hat>: die Rekruten r. lassen;

b)sich robbend (a) irgendwohin bewegen <ist>: in Deckung, über die Straße r.
robben  

[sw. V.]: a) sich auf dem Bauch (den Körper über den Boden schleifend) mit den aufgestützten Ellenbogen fortbewegen [hat]: die Rekruten r. lassen; b) sich robbend (a) irgendwohin bewegen [ist]: in Deckung, über die Straße r.
robben  

v.
<V.i.; ist> sich wie eine Robbe, mithilfe der Ellenbogen kriechend fortbewegen
['rob·ben]
[robbe, robbst, robbt, robben, robbte, robbtest, robbten, robbtet, robbest, robbet, robb, gerobbt, robbend]