[ - Collapse All ]
Rohheit  

Roh|heit, die; -, -en [spätmhd. rōheit]:

1.<o. Pl.> rohe (3) [Wesens]art: ein Mensch, eine Tat von erschreckender R.


2.rohe (3) Handlung, Äußerung: jmdm. -en sagen.
Rohheit  

Roh|heit
Rohheit  

Barbarei, Brutalität, Derbheit, Erbarmungslosigkeit, Gefühllosigkeit, Gefühlsrohheit, Grausamkeit, Grobheit, Kälte, Taktlosigkeit, Unbarmherzigkeit, Unempfindlichkeit, Unfreundlichkeit, Unhöflichkeit, Ungerührtheit; (bildungsspr.): Krudität; (ugs.): Abgebrühtheit, Kaltschnäuzigkeit; (abwertend): Grobschlächtigkeit, Plumpheit, Ruppigkeit, Ungeschliffenheit; (ugs. abwertend): Dickfelligkeit; (bes. nordd.): Bräsigkeit; (geh. veraltend): Fühllosigkeit; (veraltet): Rudität.
[Rohheit]
[Rohheiten]
Rohheit  

Roh|heit, die; -, -en [spätmhd. rōheit]:

1.<o. Pl.> rohe (3) [Wesens]art: ein Mensch, eine Tat von erschreckender R.


2.rohe (3) Handlung, Äußerung: jmdm. -en sagen.
Rohheit  

n.
<f. 20; künftig für > Roheit
1 <unz.> roher Zustand (z.B. des Fleisches); <fig.> rohe Gesinnung, rohes Benehmen
2 <zählb.> rohe Handlung, Grausamkeit; ~en begehen
['Roh·heit]
[Rohheiten]