[ - Collapse All ]
Roller  

Rọl|ler, der; -s, -:

1.Fahrzeug für Kinder, das aus einem Brett mit zwei Rädern u. einer Lenkstange besteht u. mit einem Bein entweder durch Abstoßen am Boden od. durch einen Fußhebel vorwärtsbewegt wird: R. fahren.


2.Motorroller: sie fuhr mit dem R. zum Supermarkt.


3.a)Harzer Roller; (1);

b) rollender Trillergesang eines Harzer Rollers (1) .



4. (Sport) Rollsprung.


5.(Fußball) Schuss, der den Ball nur über den Boden rollen lässt: ein harmloser R.


6.(Meeresk.) lange, hohe Welle, die in schwerer Brandung auftritt.


7.(Technik) niedriges u. flaches Transportgerät mit drei od. vier drehbaren Rollen (1 b) für die Beförderung sperriger od. schwerer Teile.


8.(österr.) Rollbraten.
Roller  

Roller  

Rọl|ler, der; -s, -:

1.Fahrzeug für Kinder, das aus einem Brett mit zwei Rädern u. einer Lenkstange besteht u. mit einem Bein entweder durch Abstoßen am Boden od. durch einen Fußhebel vorwärtsbewegt wird: R. fahren.


2.Motorroller: sie fuhr mit dem R. zum Supermarkt.


3.
a)Harzer
Roller; (1)

b) rollender Trillergesang eines Harzer Rollers (1).



4. (Sport) Rollsprung.


5.(Fußball) Schuss, der den Ball nur über den Boden rollen lässt: ein harmloser R.


6.(Meeresk.) lange, hohe Welle, die in schwerer Brandung auftritt.


7.(Technik) niedriges u. flaches Transportgerät mit drei od. vier drehbaren Rollen (1 b) für die Beförderung sperriger od. schwerer Teile.


8.(österr.) Rollbraten.
Roller  

n.
<m. 3> niedriges Kinderfahrzeug aus zwei durch ein Brett verbundenen Rädern u. Lenkstange, auf dem man mit einem Fuß steht, Antrieb durch Abstoßen mit dem anderen Fuß od. Zahnrad, das mittels Trittbretts angetreten wird (Tret~); <kurz für> Motorroller; <Seemannsspr.> große Brandungswelle; → a. Harzer
['Rol·ler]
[Rollers, Rollern]