[ - Collapse All ]
romanisch  

ro|ma|nisch:

1.a)aus dem Vulgärlatein entwickelt (zusammenfassend in Bezug auf Sprachen, z. B. Französisch, Italienisch, Spanisch u. a.);

b)die Romanen u. ihre Kultur betreffend, kennzeichnend; zu den Romanen gehörend.



2.die Kunst der Romanik betreffend, für die Romanik charakteristisch
romanisch  

ro|ma|nisch <Adj.> [zu lat. Romanus, ↑ Romane ]:

1.a)(Sprachw.) (von bestimmten Sprachen) aus dem Vulgärlatein entstanden: die -en Sprachen;

b)den Romanen zugehörend; für die Romanen, ihre Kultur o. Ä. typisch: die -en Länder, Völker.



2.die [Kunst der] Romanik betreffend, zu ihr gehörend; für die Romanik typisch: der -e Stil; die -e Baukunst; eine -e Kirche; Kunstschätze aus -er Zeit; dieses Gewölbe ist typisch r.; die ältesten Teile der Kirche sind r.
romanisch  

ro|ma|nisch (zu den Romanen gehörend; im Stil der Romanik, die Romanik betreffend; schweiz. auch für rätoromanisch [vgl. romantsch]); romanische Sprachen
romanisch  

ro|ma|nisch <Adj.> [zu lat. Romanus, ↑ Romane]:

1.
a)(Sprachw.) (von bestimmten Sprachen) aus dem Vulgärlatein entstanden: die -en Sprachen;

b)den Romanen zugehörend; für die Romanen, ihre Kultur o. Ä. typisch: die -en Länder, Völker.



2.die [Kunst der] Romanik betreffend, zu ihr gehörend; für die Romanik typisch: der -e Stil; die -e Baukunst; eine -e Kirche; Kunstschätze aus -er Zeit; dieses Gewölbe ist typisch r.; die ältesten Teile der Kirche sind r.
romanisch  

Adj. [zu lat. Romanus, Romane]: 1. a) (Sprachw.) (von bestimmten Sprachen) aus dem Vulgärlatein entstanden: die -en Sprachen; b) den Romanen zugehörend; für die Romanen, ihre Kultur o.Ä. typisch: die -en Länder, Völker. 2. die [Kunst der] Romanik betreffend, zu ihr gehörend; für die Romanik typisch: der -e Stil; die -e Baukunst; eine -e Kirche; Kunstschätze aus -er Zeit; dieses Gewölbe ist typisch r.; die ältesten Teile der Kirche sind r.
romanisch  

adj.
<Adj.> die Romanen betreffend, zu ihnen gehörig; auf der Romanik beruhend, aus ihr stammend; die ~en Sprachen zur indogerman. Sprachfamilie gehörende, aus dem Vulgärlateinischen entstandene Sprachen, z.B. Französisch, Italienisch, Spanisch, Rumänisch; im ~en Stil [<lat. Romanus „Römer, römisch“, zu Roma „Rom“]
[ro'ma·nisch]
[romanischer, romanische, romanisches, romanischen, romanischem, romanischerer, romanischere, romanischeres, romanischeren, romanischerem, romanischester, romanischeste, romanischestes, romanischesten, romanischestem]