[ - Collapse All ]
Romanismus  

Ro|ma|nịs|mus der; -, ...men:

1.(Sprachw.) eine für eine romanische Sprache charakteristische Erscheinung in einer nicht romanischen Sprache.


2.(veraltend) papst-, kirchenfreundliche Einstellung.


3.an die italienische Renaissancekunst angelehnte Richtung [der niederländischen Malerei] des 16. Jh.s
Romanismus  

Ro|ma|nịs|mus, der; -, ...men:

1.(Sprachw.) für eine romanische Sprache charakteristische Erscheinung in einer nicht romanischen Sprache.


2.(Kunstwiss.) (an die italienische Kunst der Renaissance angelehnte) Richtung in der niederländischen Malerei des 16. Jh.s.
Romanismus  

Ro|ma|nịs|mus, der; -, ...men:

1.(Sprachw.) für eine romanische Sprache charakteristische Erscheinung in einer nicht romanischen Sprache.


2.(Kunstwiss.) (an die italienische Kunst der Renaissance angelehnte) Richtung in der niederländischen Malerei des 16. Jh.s.
Romanismus  

n.
<m.; -; unz.; Mal.> Richtung der niederländ. Malerei im 16. Jh., die sich bes. eng an die italien. Kunst anschloss; <Rel.> römisch- kathol. Haltung
[Ro·ma'nis·mus]
[Romanismuss]