[ - Collapse All ]
Romanze  

Ro|mạn|ze die; -, -n <lat.-vulgärlat.-provenzal.-span.-fr.>:

1.[spanisches] volksliedhaftes episches Gedicht mit balladenhaften Zügen, das hauptsächlich Heldentaten u. Liebesabenteuer sehr farbig schildert.


2.(Mus.) lied- u. balladenartiges, gefühlsgesättigtes Gesangs- od. Instrumentalstück erzählenden Inhalts.


3.episodenhaftes Liebesverhältnis [das durch die äußeren Umstände als romantisch erscheint]
Romanze  

Ro|mạn|ze, die; -, -n [frz. romance < span. romance="volksliedhaftes" Gedicht < aprovenz. romans (="afrz." romanz), ↑ Roman ]:

1.volksliedhaftes episches Gedicht mit balladenhaften Zügen, das von Heldentaten u. Liebesabenteuern erzählt: ein Zyklus von -n.


2.(Musik) liedhaftes, ausdrucksvolles Instrumental- od. Vokalstück: eine R. für Violine und Orchester.


3.episodenhaftes Liebesverhältnis [das durch die äußeren Umstände als bes. romantisch erscheint]: eine heimliche R. zwischen zwei jungen Leuten; eine R. mit jmdm. haben; eine R. erleben.
Romanze  

Ro|mạn|ze, die; -, -n <franz.> (romantisches Liebeserlebnis; erzählendes volkstüml. Gedicht; liedartiges Musikstück mit besonderem Stimmungsgehalt)
Romanze  


1. Ballade, Gedicht.

2. Abenteuer, Flirt, Liebesabenteuer, Liebesbeziehung, Liebeserlebnis, Liebesgeschichte, Liebesverhältnis, Liebschaft, Lovestory, Seitensprung, Verhältnis; (österr.): Pantscherl; (ugs.): Techtelmechtel; (abwertend): Liebelei; (veraltend): Affäre; (bildungsspr. veraltend): Liaison; (scherzh., sonst veraltet): Amouren.

[Romanze]
[Romanzen]
Romanze  

Ro|mạn|ze, die; -, -n [frz. romance < span. romance="volksliedhaftes" Gedicht < aprovenz. romans (="afrz." romanz), ↑ Roman]:

1.volksliedhaftes episches Gedicht mit balladenhaften Zügen, das von Heldentaten u. Liebesabenteuern erzählt: ein Zyklus von -n.


2.(Musik) liedhaftes, ausdrucksvolles Instrumental- od. Vokalstück: eine R. für Violine und Orchester.


3.episodenhaftes Liebesverhältnis [das durch die äußeren Umstände als bes. romantisch erscheint]: eine heimliche R. zwischen zwei jungen Leuten; eine R. mit jmdm. haben; eine R. erleben.
Romanze  

n.
<f. 19> aus Spanien stammende (14. Jh.), lyrisch gefärbte, volkstüml. Verserzählung in vierzeiligen Strophen mit acht- od. später vierhebigem trochäischem Versmaß; seit Ende des 18. Jh. zuerst in Frankreich aufkommendes strophisches Gesangstück (für ein od. zwei Singstimmen u. Klavier), später stimmungsvolles Instrumentalstück; <fig.; umg.> Liebeserlebnis, Liebesabenteuer; die neueste ~ der Filmschauspielerin XY [<span. romance „episch-lyrisches Gedicht in frischem Volkston“ <afrz. romanz; Roman]
[Ro'man·ze]
[Romanzen]