[ - Collapse All ]
Romeo  

Ro|meo der; -s, -s <nach der Titelfigur von Shakespeares Drama »Romeo und Julia«>:

1.(ugs.) Liebhaber, Geliebter.


2.(Jargon) Agent (2), der sich über ein Liebesverhältnis zu einer an geeigneter Position tätigen Frau Zugang zu bestimmten geheimen Informationen verschafft
Romeo  

Ro|meo, der; -s, -s [nach der Titelfigur von Shakespeares Drama »Romeo und Julia«]:

1.(ugs.) Liebhaber.


2.(Jargon) Agent eines Geheimdienstes, der sich über ein vorgetäuschtes Liebesverhältnis zu einer an geeigneter Position tätigen Frau Zugang zu bestimmten geheimen Informationen verschafft.
Romeo  

Ro|meo (Gestalt bei Shakespeare)
Romeo  

Ro|meo, der; -s, -s [nach der Titelfigur von Shakespeares Drama »Romeo und Julia«]:

1.(ugs.) Liebhaber.


2.(Jargon) Agent eines Geheimdienstes, der sich über ein vorgetäuschtes Liebesverhältnis zu einer an geeigneter Position tätigen Frau Zugang zu bestimmten geheimen Informationen verschafft.
Romeo  

n.
<m. 6> (sentimentaler) Liebhaber; er spielt wieder den ~ <scherzh.> [nach dem Drama „Romeo und Julia“ von W. Shakespeare]
['Ro·meo]