[ - Collapse All ]
Rose  

Ro|se, die; -, -n [mhd. rōse, ahd. rōsa < lat. rosa="Edelrose," aus einer kleinasiat. Spr.]:

1.a)als Strauch wachsende, Stacheln tragende Pflanze mit gefiederten Blättern u. vielblättrigen, meist duftenden Blüten in verschiedenen Farben: eine wilde, hochstämmige, kletternde, schnell wachsende, gelb blühende R.; die R. als Königin der Blumen; zurzeit blühen nur die roten -n; die -n blühen, sind eingegangen, müssen zurückgeschnitten werden; -n pflanzen, okulieren, züchten, schneiden; keine R. ohne Dornen;

b)einzelne Rosenblüte mit Stängel: eine duftende, langstielige, blühende, verwelkte, weiße, gelbe, rote R.; ein Strauß -n; eine R. im Knopfloch tragen; jmdm. -n schenken; sie ist schön wie eine R.;

*[nicht] auf -n gebettet sein (geh.; [nicht] in guten Verhältnissen leben; es [nicht] gut u. leicht haben im Leben).



2.(seltener) Rosette; (1 b); Fensterrose.


3.Schallloch bei Laute u. Gitarre; Schallrose; Rosette (3) .


4. Windrose.


5.(Med.) Wundrose.


6.(Jägerspr.) Verdickung in Form eines Kranzes am unteren Ende von Geweih- u. Gehörnstangen.


7.(Heraldik) meist fünfblättrige stilisierte Rose (als pflanzliches Ornament).
Rose  

Ro|se, die; -, -n

Ro|se (w. Vorn.)
Rose  

Ro|se, die; -, -n [mhd. rōse, ahd. rōsa < lat. rosa="Edelrose," aus einer kleinasiat. Spr.]:

1.
a)als Strauch wachsende, Stacheln tragende Pflanze mit gefiederten Blättern u. vielblättrigen, meist duftenden Blüten in verschiedenen Farben: eine wilde, hochstämmige, kletternde, schnell wachsende, gelb blühende R.; die R. als Königin der Blumen; zurzeit blühen nur die roten -n; die -n blühen, sind eingegangen, müssen zurückgeschnitten werden; -n pflanzen, okulieren, züchten, schneiden; keine R. ohne Dornen;

b)einzelne Rosenblüte mit Stängel: eine duftende, langstielige, blühende, verwelkte, weiße, gelbe, rote R.; ein Strauß -n; eine R. im Knopfloch tragen; jmdm. -n schenken; sie ist schön wie eine R.;

*[nicht] auf -n gebettet sein (geh.; [nicht] in guten Verhältnissen leben; es [nicht] gut u. leicht haben im Leben).



2.(seltener) Rosette; (1 b)Fensterrose.


3.Schallloch bei Laute u. Gitarre; Schallrose; Rosette (3).


4. Windrose.


5.(Med.) Wundrose.


6.(Jägerspr.) Verdickung in Form eines Kranzes am unteren Ende von Geweih- u. Gehörnstangen.


7.(Heraldik) meist fünfblättrige stilisierte Rose (als pflanzliches Ornament).
Rose  

n.
<f. 19> Angehörige einer Gattung stacheliger Rosengewächse mit duftenden Blüten u. Steinfrüchten (Hagebutten): Rosa; Blüte dieser Pflanze; Ornament in Form einer stilisierten Rose, als Fensteröffnung (Fenster~); → a. Rosette; Blatt des Kompasses; <Jägerspr.> Geweihansatz; <Med.> = Erysipel; keine ~ ohne Dornen <Sprichw.> alles Schöne hat auch seine Nachteile; ~ von Jericho Wüstenpflanze, ein Korbblütler: Odontospermum pygmaeum; Sy Jerichorose; eine ~ brechen, schneiden; sie ist nicht auf ~n gebettet <fig.; umg.> sie hat kein leichtes Leben; [<ahd., rosa <lat. rosa „Edelrose“]
['Ro·se]
[Rosen]