[ - Collapse All ]
Rotation  

Ro|ta|ti|on die; -, -en <lat.; »kreisförmige Umdrehung«>:

1.(Phys.) Drehung (z. B. eines Körpers od. einer Kurve) um eine feste Achse, wobei jeder Punkt eine Kreisbahn beschreibt; Ggs. ↑ Translation (3).


2.(Landw.) geregelte Aufeinanderfolge der Kulturpflanzen beim Ackerbau.


3.Regelung der Bewässerung in der Landwirtschaft.


4.das Mitdrehen des Oberkörpers im Schwung (beim Skilaufen).


5.im Uhrzeigersinn erfolgender Wechsel der Positionen aller Spieler einer Mannschaft (beim Volleyball).


6.(Pol.) Wechsel in der Besetzung eines Amtes in bestimmten Zeitabständen
Rotation  

Ro|ta|ti|on, die; -, -en [spätlat. rotatio = kreisförmige Umdrehung, zu lat. rotare, ↑ rotieren ]:

1.das Rotieren, (1), kreisförmige Drehung: die R. der Erde [um die eigene Achse]; die R. der Zentrifuge verlangsamen, beschleunigen; die durch die R. des Rades auftretende Zentrifugalkraft; einen Kreisel in schnelle R. versetzen.


2.(Landw.) Fruchtfolge.


3.a)(Politik) Wechsel in der Besetzung eines Amtes in bestimmten Zeitabständen: die Grünen sind von der R. abgekommen;

b)(Volleyball) im Uhrzeigersinn erfolgender Wechsel der Positionen aller Spieler einer Mannschaft; Positionswechsel.



4.Regelung der Bewässerung in der Landwirtschaft.


5.(im Skisport) das Mitdrehen des Oberkörpers im Schwung.
Rotation  

Ro|ta|ti|on, die; -, -en <lat.> (Drehung, Umlauf)
Rotation  


1. Drall, Drehbewegung, [Eigen]drehung, Kreisbewegung, Kreisen, Kreislauf, Rollen, Rotieren, Rundlauf, Umlauf, Zirkulation.

2. (Landw.): Fruchtfolge, Fruchtwechsel[wirtschaft], Wechselwirtschaft.

3. a) Ab[folge], Ämtertausch, Ämterwechsel, Amtswechsel, Aufeinanderfolge, Besetzungswechsel, Runde, Stationswechsel, Turnus, Zyklus; (Jargon): Jobrotation.

b) (Volleyball): Positionswechsel.

[Rotation]
[Rotationen]
Rotation  

Ro|ta|ti|on, die; -, -en [spätlat. rotatio = kreisförmige Umdrehung, zu lat. rotare, ↑ rotieren]:

1.das Rotieren, (1)kreisförmige Drehung: die R. der Erde [um die eigene Achse]; die R. der Zentrifuge verlangsamen, beschleunigen; die durch die R. des Rades auftretende Zentrifugalkraft; einen Kreisel in schnelle R. versetzen.


2.(Landw.) Fruchtfolge.


3.
a)(Politik) Wechsel in der Besetzung eines Amtes in bestimmten Zeitabständen: die Grünen sind von der R. abgekommen;

b)(Volleyball) im Uhrzeigersinn erfolgender Wechsel der Positionen aller Spieler einer Mannschaft; Positionswechsel.



4.Regelung der Bewässerung in der Landwirtschaft.


5.(im Skisport) das Mitdrehen des Oberkörpers im Schwung.
Rotation  

n.
<f. 20> Drehung (eines Körpers od. einer Fläche) um eine Achse; <Sp.> Positionswechsel [<lat. rotatio „kreisförmige Umdrehung“; zu rotare „wie ein Rad drehen“; zu rota „Rad“]
[Ro·ta·ti'on]
[Rotationen]