[ - Collapse All ]
rotzig  

rọt|zig <Adj.>:

1. (derb) mit Rotz (1) behaftet, beschmiert: eine -e Nase; ein -es Taschentuch.


2.a)(salopp abwertend) unverschämt frech; ungehörig: sich r. benehmen;

b)(salopp) völlig respektlos u. unbekümmert; provozierend, herausfordernd: das Stück ist r. inszeniert.



3.(Tiermed.) rotzkrank.
rotzig  

rọt|zig (derb)
rotzig  


1. mit [Nasen]schleim beschmiert, schleimig.

2. a) rotzfrech.

b) herausfordernd, keck, kess, respektlos, respektwidrig; (geh.): despektierlich, unehrerbietig; (bildungsspr.): provokant, provokativ, provokatorisch.

3. (Tiermed.): rotzkrank.

[rotzig]
[rotziger, rotzige, rotziges, rotzigen, rotzigem, rotzigerer, rotzigere, rotzigeres, rotzigeren, rotzigerem, rotzigster, rotzigste, rotzigstes, rotzigsten, rotzigstem]
rotzig  

rọt|zig <Adj.>:

1. (derb) mit Rotz (1) behaftet, beschmiert: eine -e Nase; ein -es Taschentuch.


2.
a)(salopp abwertend) unverschämt frech; ungehörig: sich r. benehmen;

b)(salopp) völlig respektlos u. unbekümmert; provozierend, herausfordernd: das Stück ist r. inszeniert.



3.(Tiermed.) rotzkrank.
rotzig  

Adj.: 1. (derb) mit Rotz (1) behaftet, beschmiert: eine -e Nase; ein -es Taschentuch. 2. a) (salopp abwertend) unverschämt frech; ungehörig: sich r. benehmen; b) (salopp) völlig respektlos u. unbekümmert; provozierend, herausfordernd: das Stück ist r. inszeniert. 3. (Tiermed.) rotzkrank.
rotzig  

adj.
<Adj.> an Rotz leidend; <umg.; derb> schmutzig; frech; schnodderig, zweideutig
['rot·zig]
[rotziger, rotzige, rotziges, rotzigen, rotzigem, rotzigerer, rotzigere, rotzigeres, rotzigeren, rotzigerem, rotzigster, rotzigste, rotzigstes, rotzigsten, rotzigstem]