[ - Collapse All ]
Routinier  

Rou|ti|ni|er [...'ni̯e:] der; -s, -s <lat.-vulgärlat.-fr.>: jmd., der Routine (1 a) besitzt; routinierter Praktiker
Routinier  

Rou|ti|ni|er [...'ni̯e:], der; -s, -s [frz. routinier, zu: routine, ↑ Routine ] (bildungsspr.): jmd., der auf einem bestimmten Gebiet, in seinem Beruf o. Ä. Routine (1 a) besitzt: er ist ein R. im internationalen Marketing; unsere Mannschaft stellt eine Mischung aus alten -s und jungen Talenten dar.
Routinier  

Rou|ti|ni|er [...'ni̯e:], der; -s, -s (jmd., der Routine hat)
Routinier  

Rou|ti|ni|er [...'ni̯e:], der; -s, -s [frz. routinier, zu: routine, ↑ Routine] (bildungsspr.): jmd., der auf einem bestimmten Gebiet, in seinem Beruf o. Ä. Routine (1 a) besitzt: er ist ein R. im internationalen Marketing; unsere Mannschaft stellt eine Mischung aus alten -s und jungen Talenten dar.
Routinier  

n.
<[ruti'nje:] m. 6> jmd., der Routine hat, in einer Arbeit, Kunst gewandter, geübter, erfahrener Mensch (oft etwas abwertend im Unterschied zum schöpferischen Menschen); er ist ein reiner ~ [frz., „Gewohnheitsmensch“]
[Rou·ti·ni·er]
[Routiniers]