[ - Collapse All ]
rubato  

Ru|ba|to das; -s, -s u. ...ti: (Mus.) in Tempo u. Ausdruck freier Vortragru|ba|to <germ.-it.>: (Mus.) durch kleine Tempoverschiebungen zu beleben; nicht im strengen Zeitmaß (Vortragsanweisung)
rubato  

Ru|ba|to, das; -s, -s u. ...ti (Musik): rubato gespielte Stelle in einem Musikstück.ru|ba|to <Adv.> [ital. (tempo) rubato, eigtl. = gestohlen(es Zeitmaß), zu: rubare = stehlen, aus dem Germ.] (Musik): durch kleine Tempoverschiebungen zu beleben.
rubato  

Ru|ba|to, das; -s, Plur. -s und ...tiru|ba|to <ital.> (Musik nicht im strengen Zeitmaß)
rubato  

Ru|ba|to, das; -s, -s u. ...ti (Musik): rubato gespielte Stelle in einem Musikstück.ru|ba|to <Adv.> [ital. (tempo) rubato, eigtl. = gestohlen(es Zeitmaß), zu: rubare = stehlen, aus dem Germ.] (Musik): durch kleine Tempoverschiebungen zu beleben.
rubato  

Adv. [ital. (tempo) rubato, eigtl.= gestohlen(es Zeitmaß), zu: rubare= stehlen, aus dem Germ.] (Musik): durch kleine Tempoverschiebungen zu beleben.
rubato  

<n. 15; Pl. a.: -ti; Mus.> freie Veränderung des Tempos in einem Musikstück
[Ru'ba·to]<Mus.> frei im Tempo, nicht streng an den Takt gebunden [ital., „hingerissen, fortgerissen“]
[ru'ba·to]