[ - Collapse All ]
Rubrik  

Ru|b|rik die; -, -en:

1.a)Spalte, in die etwas nach einer bestimmten Ordnung [unter einer Überschrift] eingetragen wird;

b)Kategorie, in die man jmdn./etwas gedanklich einordnet.



2.rot gehaltene Überschrift od. Initiale, die in mittelalterlichen Handschriften u. Frühdrucken die einzelnen Abschnitte trennte.


3.rot gedruckte Anweisung für rituelle Handlungen in [katholischen] liturgischen Büchern
Rubrik  

Ru|brik [auch: ...brɪk], die; -, -en [spätmhd. rubrik(e), urspr. = roter Schreibstoff, dann: rot geschriebene Überschrift (die einzelne Abschnitte trennt), < lat. rubrica (terra)="rote" Erde, roter Farbstoff; mit roter Farbe geschriebener Titel eines Gesetzes, zu: ruber="rot] (bildungsspr.):
a) Spalte, in die etw. nach einer bestimmten Ordnung [unter einer bestimmten Überschrift] eingetragen wird: die -en einer Tabelle, einer Zeitung; das Blatt hat eine ständige R. [mit dem Titel] »Der Abgeordnete hat das Wort«eine R. anlegen; etw. in die letzte R. eintragen; etw. in, unter einer bestimmten R. anführen, verzeichnen, finden;

b)Kategorie, in die man jmdn., etw. gedanklich einordnet.
Rubrik  

Ru|b|rik, die; -, -en <lat.> (Spalte, Kategorie)
Rubrik  

a) Abschnitt, Kolumne, Spalte, Titel, Überschrift.

b) Abteilung, Genre, Gruppe, Kategorie, Sorte.

[Rubrik]
[Rubriken]
Rubrik  

Ru|brik [auch: ...brɪk], die; -, -en [spätmhd. rubrik(e), urspr. = roter Schreibstoff, dann: rot geschriebene Überschrift (die einzelne Abschnitte trennt), < lat. rubrica (terra)="rote" Erde, roter Farbstoff; mit roter Farbe geschriebener Titel eines Gesetzes, zu: ruber="rot] (bildungsspr.):
a) Spalte, in die etw. nach einer bestimmten Ordnung [unter einer bestimmten Überschrift] eingetragen wird: die -en einer Tabelle, einer Zeitung; das Blatt hat eine ständige R. [mit dem Titel] »Der Abgeordnete hat das Wort«eine R. anlegen; etw. in die letzte R. eintragen; etw. in, unter einer bestimmten R. anführen, verzeichnen, finden;

b)Kategorie, in die man jmdn., etw. gedanklich einordnet.
Rubrik  

[auch: ...], die; -, -en [spätmhd. rubrik(e), urspr.= roter Schreibstoff, dann: rot geschriebene Überschrift (die einzelne Abschnitte trennt), [ lat. rubrica (terra)= rote Erde, roter Farbstoff; mit roter Farbe geschriebener Titel eines Gesetzes, zu: ruber= rot] (bildungsspr.): a) Spalte, in die etw. nach einer bestimmten Ordnung [unter einer bestimmten Überschrift] eingetragen wird: die -en einer Tabelle, einer Zeitung; das Blatt hat eine ständige R. [mit dem Titel] ?Der Abgeordnete hat das Wort?; eine R. anlegen; etw. in die letzte R. eintragen; etw. in, unter einer bestimmten R. anführen, verzeichnen, finden; b) Kategorie, in die man jmdn., etw. gedanklich einordnet.
Rubrik  

n.
<auch> Rub·rik <[-'bri:k] f. 20> Titel, Überschrift; <fig.> Spalte, Abschnitt; Klasse, Abteilung [<mhd. rubrik(e), urspr. „roter Schreibstoff“, dann „in Rot gehaltene Überschrift, die in mittelalterl. Handschriften die einzelnen Abschnitte trennte“ <spätlat. rubrica (terra) „rote (Erde), roter (Farbstoff)“; zu lat. ruber „rot“]
[Ru·brik,]
[Rubriken]