[ - Collapse All ]
ruchlos  

ruch|los [auch: 'r℧x...] <Adj.> [mhd. ruochelōs = sorglos, unbekümmert, zu: ruoch(e) = Bedacht, Sorgfalt] (geh.): ohne Skrupel, gewissenlos, gemein: ein -er Verbrecher, Mörder; eine -e Tat.
ruchlos  

ruch|los [ auch 'r℧x...] (geh. für niedrig, gemein, böse, verrucht)
ruchlos  

gemein, gewissenlos, niederträchtig; (geh.): frevelhaft, perfide, schändlich, übel, verachtenswert, verwerflich; (ugs.): fies; (abwertend): infam, rücksichtslos, skrupellos, schuftig, schurkisch; (geh. abwertend): nichtswürdig; (geh. veraltend): verrucht.
[ruchlos]
[ruchloser, ruchlose, ruchloses, ruchlosen, ruchlosem, ruchloserer, ruchlosere, ruchloseres, ruchloseren, ruchloserem, ruchlosester, ruchloseste, ruchlosestes, ruchlosesten, ruchlosestem]
ruchlos  

ruch|los [auch: 'r℧x...] <Adj.> [mhd. ruochelōs = sorglos, unbekümmert, zu: ruoch(e) = Bedacht, Sorgfalt] (geh.): ohne Skrupel, gewissenlos, gemein: ein -er Verbrecher, Mörder; eine -e Tat.
ruchlos  

[auch: '...] Adj. [mhd. ruochelos = sorglos, unbekümmert, zu: ruoch(e) = Bedacht, Sorgfalt]: ohne Skrupel, gewissenlos, gemein (geh.): ein -er Verbrecher, Mörder; eine -e Tat.
ruchlos  

adj.
<Adj.; -er, am -esten> gewissenlos, niederträchtig, gemein, ehrfurchtslos, verrucht (Verbrechen) [<mhd. ruochelos „unbekümmert, sorglos“; zu mhd. ruoche „Sorge, Sorgfalt“; geruhen, verrucht]
['ruch·los]
[ruchloser, ruchlose, ruchloses, ruchlosen, ruchlosem, ruchloserer, ruchlosere, ruchloseres, ruchloseren, ruchloserem, ruchlosester, ruchloseste, ruchlosestes, ruchlosesten, ruchlosestem]