[ - Collapse All ]
rudern  

ru|dern <sw. V.> [mhd. ruodern, ahd. (ga)ruoderōn]:

1.a)(zur Fortbewegung eines Bootes, in dem jmd. mit dem Rücken zur Fahrtrichtung sitzt) das Ruder (1) in taktmäßig wiederholtem Bewegungsablauf in das Wasser eintauchen, durchziehen u. wieder aus dem Wasser heben <hat/ist>: kräftig r.; um die Wette r.; wir haben zu zweit gerudert; willst du auch mal r.?; wir sind/haben den ganzen Nachmittag gerudert;

b)sich rudernd (1 a) irgendwohin bewegen <ist>: an Land, stromabwärts, gegen die Strömung r.; sie ist über den Fluss gerudert.



2.a)durch Rudern (1a) vorwärts-, irgendwohin bewegen <hat>: er wollte das Boot selbst r.; wer rudert den Kahn [ans Ufer]?;

b)rudernd (1 b) befördern, an einen bestimmten Ort bringen <hat>: er ruderte die Kisten, die beiden Angler über den See; sie ließen sich auf die Insel r.;

c)rudernd (1 b) zurücklegen <ist>: eine Strecke von 2 000 m r.



3.<hat/ist> a)als Ruderer an einem sportlichen Wettkampf teilnehmen, einen Ruderwettkampf austragen: unser Verein rudert gegen Germania RC;

b)als Ruderer in einem Ruderwettbewerb eine bestimmte Zeit erzielen: sie haben eine neue Bestzeit gerudert.



4.(ugs.) wie mit einem Ruder (1) weit ausholende, kräftige Bewegungen ausführen <hat>: beim Gehen mit den Armen r.


5.(bes. Jägerspr.) (von Wasservögeln) schwimmen <ist>.
rudern  


1. Ruderboot fahren; (landsch.): pätscheln; (Seemannsspr.): pullen, rojen; (Seemannsspr., Rudersport): skullen.

2. hin- und herbewegen, hin- und herschwingen, pendeln, schlenkern, schwenken; (nordd., westmd.): schlackern.

[rudern]
[rudere, ruderst, rudert, ruderte, rudertest, ruderten, rudertet, gerudert, rudernd]
rudern  

ru|dern <sw. V.> [mhd. ruodern, ahd. (ga)ruoderōn]:

1.
a)(zur Fortbewegung eines Bootes, in dem jmd. mit dem Rücken zur Fahrtrichtung sitzt) das Ruder (1) in taktmäßig wiederholtem Bewegungsablauf in das Wasser eintauchen, durchziehen u. wieder aus dem Wasser heben <hat/ist>: kräftig r.; um die Wette r.; wir haben zu zweit gerudert; willst du auch mal r.?; wir sind/haben den ganzen Nachmittag gerudert;

b)sich rudernd (1 a) irgendwohin bewegen <ist>: an Land, stromabwärts, gegen die Strömung r.; sie ist über den Fluss gerudert.



2.
a)durch Rudern (1a) vorwärts-, irgendwohin bewegen <hat>: er wollte das Boot selbst r.; wer rudert den Kahn [ans Ufer]?;

b)rudernd (1 b) befördern, an einen bestimmten Ort bringen <hat>: er ruderte die Kisten, die beiden Angler über den See; sie ließen sich auf die Insel r.;

c)rudernd (1 b) zurücklegen <ist>: eine Strecke von 2 000 m r.



3.<hat/ist>
a)als Ruderer an einem sportlichen Wettkampf teilnehmen, einen Ruderwettkampf austragen: unser Verein rudert gegen Germania RC;

b)als Ruderer in einem Ruderwettbewerb eine bestimmte Zeit erzielen: sie haben eine neue Bestzeit gerudert.



4.(ugs.) wie mit einem Ruder (1) weit ausholende, kräftige Bewegungen ausführen <hat>: beim Gehen mit den Armen r.


5.(bes. Jägerspr.) (von Wasservögeln) schwimmen <ist>.
rudern  

[sw. V.] [mhd. ruodern, ahd. (ga)ruoderon]: 1. a) (zur Fortbewegung eines Bootes, in dem jmd. mit dem Rücken zur Fahrtrichtung sitzt) das Ruder (1) in taktmäßig wiederholtem Bewegungsablauf in das Wasser eintauchen, durchziehen u. wieder aus dem Wasser heben [hat/ist]: kräftig r.; um die Wette r.; wir haben zu zweit gerudert; willst du auch mal r.?; wir sind/haben den ganzen Nachmittag gerudert; b) sich rudernd (1 a) irgendwohin bewegen [ist]: an Land, stromabwärts, gegen die Strömung r.; sie ist über den Fluss gerudert. 2. a) durch Rudern (1 a) vorwärts, irgendwohin bewegen [hat]: er wollte das Boot selbst r.; wer rudert den Kahn [ans Ufer]?; b) rudernd (1 b) befördern, an einen bestimmten Ort bringen [hat]: er ruderte die Kisten, die beiden Angler über den See; sie ließen sich auf die Insel r.; c) rudernd (1 b) zurücklegen [ist]: eine Strecke von 2000m r. 3. [hat/ist] a) als Ruderer an einem sportlichen Wettkampf teilnehmen, einen Ruderwettkampf austragen: unser Verein rudert gegen Germania RC; b) als Ruderer in einem Ruderwettbewerb eine bestimmte Zeit erzielen: sie haben eine neue Bestzeit gerudert. 4. (ugs.) wie mit einem Ruder (1) weit ausholende, kräftige Bewegungen ausführen [hat]: beim Gehen mit den Armen r. 5. (bes. Jägerspr.) (von Wasservögeln) schwimmen [ist].
rudern  

n.
1 <V.i.; ist/hat> in einem Boot sich mit Rudern fortbewegen; in der Luft Ruderbewegungen machen; gegen die Strömung ~; mit den Armen ~; wir haben/sind eine Stunde gerudert; wir sind gestern über den See gerudert
2 <V.t.; hat> mit Rudern fortbewegen; ich habe das Boot ans andere Ufer gerudert
['ru·dern]
[rudere, ruderst, rudert, rudern, ruderte, rudertest, ruderten, rudertet, gerudert, rudernd]