[ - Collapse All ]
Rumpelkammer  

Rụm|pel|kam|mer, die (ugs.): Abstellkammer für Gerümpel o. Ä.: etw. in die R. tragen, stellen; dieses wackelige Möbel gehört in die R. (ist nicht mehr zu gebrauchen); Reformvorschläge in die R. werfen, verbannen (vorerst nicht weiterverfolgen).
Rumpelkammer  

Rụm|pel|kam|mer (ugs.)
Rumpelkammer  

Abstellkammer, Abstellraum, Besenkammer, Putzkammer; (schweiz. mundartl.): Grümpelkammer; (veraltet): Plunderkammer.
[Rumpelkammer]
[Rumpelkammern]
Rumpelkammer  

Rụm|pel|kam|mer, die (ugs.): Abstellkammer für Gerümpel o. Ä.: etw. in die R. tragen, stellen; dieses wackelige Möbel gehört in die R. (ist nicht mehr zu gebrauchen); Reformvorschläge in die R. werfen, verbannen (vorerst nicht weiterverfolgen).
Rumpelkammer  

n.
<f. 21; umg.> Abstellraum für Gerümpel; das gehört in die ~! das ist zu nichts mehr zu gebrauchen;
['Rum·pel·kam·mer]
[Rumpelkammern]