[ - Collapse All ]
rumsen  

rụm|sen <sw. V.; hat> [zu ↑ rums ] (landsch.):
a) <meist unpers.> [bei einem Aufprall o. Ä.] dumpf tönenden Lärm, Krach verursachen: er fiel gegen die Tür, dass es rumste; auf dieser Kreuzung rumst es dauernd (gibt es oft Zusammenstöße von Fahrzeugen);

b)rumsend (a) auf etw. auftreffen: gegen eine Mauer r.
rumsen  

rụm|sen (landsch. für krachen); es rumst
rumsen  

rụm|sen <sw. V.; hat> [zu ↑ rums] (landsch.):
a) <meist unpers.> [bei einem Aufprall o. Ä.] dumpf tönenden Lärm, Krach verursachen: er fiel gegen die Tür, dass es rumste; auf dieser Kreuzung rumst es dauernd (gibt es oft Zusammenstöße von Fahrzeugen);

b)rumsend (a) auf etw. auftreffen: gegen eine Mauer r.
rumsen  

[sw. V.; hat] [zu rums] (landsch.): a) [meist unpers.] [bei einem Aufprall o.Ä.] dumpf tönenden Lärm, Krach verursachen: er fiel gegen die Tür, dass es rumste; auf dieser Kreuzung rumst es dauernd (gibt es oft Zusammenstöße von Fahrzeugen); b) rumsend (a) auf etw. auftreffen: gegen eine Mauer r.