[ - Collapse All ]
rundherum  

rụnd|he|rụm <Adv.>:
a) an allen Seiten, im Umkreis um jmdn., etw. herum; rings: ein r. bemaltes Ei;

b)in die Runde: r. blicken;

c)ganz u. gar; völlig: r. nass werden; er ist r. zufrieden.
rundherum  

rụnd|he|r|ụm
rundherum  

a) allseitig, an allen Seiten, im Umkreis, rings, ringsherum, ringsum[her], rundum, um ... herum; (meist geh.): umher; (bayr., österr. mundartl.): umadum.

b) in die Runde.

c) durchweg, ganz und gar, in jeder Beziehung/Hinsicht, in vollem Maße/Umfang, lückenlos, rundum, total, uneingeschränkt, völlig; (bildungsspr.): in extenso, in toto; (ugs.): durch und durch, hundertpro[zentig], mit Haut und Haar[en], von A bis Z; (nachdrücklich): gänzlich; (südd., österr., schweiz.): durchwegs.

[rundherum]
rundherum  

rụnd|he|rụm <Adv.>:
a) an allen Seiten, im Umkreis um jmdn., etw. herum; rings: ein r. bemaltes Ei;

b)in die Runde: r. blicken;

c)ganz u. gar; völlig: r. nass werden; er ist r. zufrieden.
rundherum  

Adv.: a) an allen Seiten, im Umkreis um jmdn., etw. herum; rings: ein r. bemaltes Ei; b) in die Runde: r. blicken; c) ganz u. gar; völlig: r. nass werden; Ü er ist r. zufrieden.
rundherum  

adv.
<auch> 'rund·he·rum <Adv.> ringsum, ringsumher, im Umkreis; im Kreis um einen Mittelpunkt
['rund·her·um,]