[ - Collapse All ]
Säkularisierung  

Sä|ku|la|ri|sie|rung die; -:

1.Loslösung des Einzelnen, des Staates u. gesellschaftlicher Gruppen aus den Bindungen an die Kirche (seit Ausgang des Mittelalters); Verweltlichung.


2.(kath. Kirche) Erlaubnis für Angehörige eines Ordens, das Kloster zu verlassen u. ohne Bindung an die Gelübde zu leben.


3.Säkularisation (1); vgl. ... ation/...ierung
Säkularisierung  

|ku|la|ri|sie|rung, die; -, -en:

1.Säkularisation (1) : die S. der Stifte und Klöster.


2.Loslösung des Einzelnen, des Staates u. gesellschaftlicher Gruppen aus den Bindungen an die Kirche.
Säkularisierung  

Sä|ku|la|ri|sie|rung (Verweltlichung; Loslösung aus den Bindungen an die Kirche)
Säkularisierung  

|ku|la|ri|sie|rung, die; -, -en:

1.Säkularisation (1): die S. der Stifte und Klöster.


2.Loslösung des Einzelnen, des Staates u. gesellschaftlicher Gruppen aus den Bindungen an die Kirche.
Säkularisierung  

n.
<f. 20> = Säkularisation
[Sä·ku·la·ri'sie·rung]
[Säkularisierungen]