[ - Collapse All ]
Sänger  

Sạ̈n|ger, der; -s, - [mhd. senger, ahd. sangari]:

1.jmd., der [berufsmäßig] singt: ein guter, berühmter S.; die S. der Staatsoper; der S. der Rolling Stones; jmdn. zum S. ausbilden; der Zaunkönig ist ein eifriger S. (singt viel).


2.a) (veraltet) Verfasser einer Versdichtung; Dichter: der S. der Odyssee;

b)(geh.) jmd., der etw. verherrlicht, besingt: ein S. der Liebe; ein fahrender, wandernder S. (Spielmann im Mittelalter).

Sänger  

Sạ̈n|ger, der; -s, - [mhd. senger, ahd. sangari]:

1.jmd., der [berufsmäßig] singt: ein guter, berühmter S.; die S. der Staatsoper; der S. der Rolling Stones; jmdn. zum S. ausbilden; der Zaunkönig ist ein eifriger S. (singt viel).


2.
a) (veraltet) Verfasser einer Versdichtung; Dichter: der S. der Odyssee;

b)(geh.) jmd., der etw. verherrlicht, besingt: ein S. der Liebe; ein fahrender, wandernder S. (Spielmann im Mittelalter).

Sänger  

n.
<m. 3; i.w.S.> jmd., der singt; <i.e.S.> jmd., der berufsmäßig singt, Gesangskünstler (Konzert~, Opern~); Mitglied eines Gesangvereines od. eines Chores; <poet.> jmd., der etwas verherrlicht, Dichter; ein ~ der Freiheit, der Liebe <poet.> darüber schweigt des ~s Höflichkeit <fig.; umg.> darüber spricht man besser nicht, das ist zu peinlich; die ~ des Waldes die Vögel; fahrender ~ Spielmann; die gefiederten ~ die Vögel; [<ahd. sangari; Sang]
['Sän·ger]
[Sängers, Sängern, Sängerin, Sängerinnen]