[ - Collapse All ]
Säulenheilige  

Säu|len|hei|li|ge, der (christl. Rel.): (in der Ostkirche bes. vom 5. bis ins 10./11. Jh.) in äußerster Askese auf einer kleinen Plattform auf einer Säule lebender Einsiedler; Stylit.
Säulenheilige  

Säu|len|hei|li|ge (svw. Stylit)
Säulenheilige  

Säu|len|hei|li|ge, der (christl. Rel.): (in der Ostkirche bes. vom 5. bis ins 10./11. Jh.) in äußerster Askese auf einer kleinen Plattform auf einer Säule lebender Einsiedler; Stylit.
Säulenheilige  

n.
<m. 29; in der Antike u. MA> christl. Einsiedler, der aus Askese auf einer Säule lebte; <fig.> jmd., der aufgrund seines Ansehens, seiner gehobenen Stellung o.Ä. als unantastbar gilt; Unschuldsengel
['Säu·len·hei·li·ge(r)]
[Säulenheiligen]