[ - Collapse All ]
Süden  

Sü|den, der; -s [spätmhd. süden (vom Mniederl. lautl. beeinflusst), mhd. sūden, sunden, ahd. sundan]:

1.<meist o. Art.> dem Norden entgegengesetzte Himmelsrichtung, in der die Sonne am Mittag ihren höchsten Stand erreicht (gewöhnlich in Verbindung mit einer Präp.; Abk.: S): der Wind kommt von S.


2.a)gegen Süden, (1), im Süden gelegener Bereich, Teil (eines Landes, Gebiets o. Ä.): im S. Frankreichs;

b)das Gebiet der südlichen Länder; südlicher Bereich der Erde, bes. Südeuropa: der sonnige S.; wir fahren in den Ferien in den S.

Süden  

Sü|den, der; -s (Himmelsrichtung; Abk. S); der Wind kommt aus Süden; sie zogen gen Süden; vgl. Süd
Süden  

Sü|den, der; -s [spätmhd. süden (vom Mniederl. lautl. beeinflusst), mhd. sūden, sunden, ahd. sundan]:

1.<meist o. Art.> dem Norden entgegengesetzte Himmelsrichtung, in der die Sonne am Mittag ihren höchsten Stand erreicht (gewöhnlich in Verbindung mit einer Präp.; Abk.: S): der Wind kommt von S.


2.
a)gegen Süden, (1)im Süden gelegener Bereich, Teil (eines Landes, Gebiets o. Ä.): im S. Frankreichs;

b)das Gebiet der südlichen Länder; südlicher Bereich der Erde, bes. Südeuropa: der sonnige S.; wir fahren in den Ferien in den S.

Süden  

n.
<m.; -s; unz.; Abk.: S> Himmelsrichtung, Richtung auf den Südpol; südlich gelegenes Gebiet; die südl. Länder der Erde; die Völker des ~s; aus dem ~ (Europas, eines Landes) stammen; die Zugvögel fliegen, ziehen schon gen <poet.>, nach ~; die Sonne steht im ~; er verbringt den Winter im ~; im sonnigen ~; im ~ von Berlin; nach dem ~ reisen; das Zimmer liegt, schaut nach ~[Süd]
['Sü·den]