[ - Collapse All ]
süffisant  

süf|fi|sạnt: ein Gefühl von [geistiger] Überlegenheit genüsslich zur Schau tragend; selbstgefällig, spöttisch-überheblich
süffisant  

süf|fi|sạnt <Adj.> [frz. suffisant, eigtl. = (sich selbst) genügend, 1. Part. von: suffire = genügen < lat. sufficere] (bildungsspr. abwertend): ein Gefühl von [geistiger] Überlegenheit genüsslich zur Schau tragend, selbstgefällig, spöttisch-überheblich: mit -er Miene; s. lächeln.
süffisant  

süf|fi|sạnt
süffisant  

herablassend, hochmütig, spöttisch-überheblich, von oben herab; (abwertend): anmaßend, arrogant, blasiert, eingebildet, eitel, gönnerhaft, großspurig, großtuerisch, selbstgefällig, von sich eingenommen; (geh. abwertend): dünkelhaft; (ugs. oft abwertend): wichtigtuerisch; (oft iron.): gnädig.
[süffisant]
süffisant  

süf|fi|sạnt <Adj.> [frz. suffisant, eigtl. = (sich selbst) genügend, 1. Part. von: suffire = genügen < lat. sufficere] (bildungsspr. abwertend): ein Gefühl von [geistiger] Überlegenheit genüsslich zur Schau tragend, selbstgefällig, spöttisch-überheblich: mit -er Miene; s. lächeln.
süffisant  

Adj. [frz. suffisant, eigtl.= (sich selbst) genügend, 1. Part. von: suffire = genügen [ lat. sufficere] (bildungsspr. abwertend): ein Gefühl von [geistiger] Überlegenheit genüsslich zur Schau tragend, selbstgefällig, spöttisch-überheblich: mit -er Miene; s. lächeln.
süffisant  

süffisant, selbstgefällig, spöttisch
[selbstgefällig, spöttisch]
süffisant  

adj.
<Adj.; -er, am -esten> selbstgefällig, dünkelhaft, spöttisch; ein ~es Lächeln [<frz. suffisant; zu suffire „genügen“]
[süf·fi'sant]
[süffisanter, süffisante, süffisantes, süffisanten, süffisantem]